Gefiltert nach:
Alle löschen
Küche: Sushi
Bewertung
123456
Preis
€€€€€€€€€
Online buchbar
Nur Smart Offers

50 Sushi Restaurants in Berlin

Sushi Berlin – Leckere Gerichte in der Hauptstadt

In der deutschen Hauptstadt leben ungefähr 3,4 Millionen Menschen. Die Stadt ist ein wichtiger Standort für die Politik, Medien und Kultur Deutschlands. Mit ihren einmaligen Sehenswürdigkeiten und einer unvergleichlichen Atmosphäre zieht die Metropole auch deswegen Jahr für Jahr mehrere Millionen Touristen aus aller Welt an. Berlin ist außerdem das Beispiel für eine multikulturelle Lebensgemeinschaft. So ist es kein Wunder, dass das kulinarische Angebot der Stadt riesig und geschmacklich vielfältig ist. In jedem Teil Berlins findet man hochwertige Lokale, in denen man für eine leckere Mahlzeit einkehren kann. Natürlich gibt es auch viele Sushi Restaurants in Berlin, für alle, denen der Sinn nach dem japanischen Klassiker steht.

Verfügbare Restaurants finden:
Sortieren nach:Am nützlichsten
  • Am nützlichsten
  • Am besten bewertet
  • Am meisten bewertet
  • Am teuersten
  • Am günstigsten

Ishin Restaurant

Wilmersdorf
Sushi
Ishin Restaurant

Bambusstäbchen

Tempelhof
Sushi
Bambusstäbchen

Dao Ngyuen

Charlottenburg
Sushi
Dao Ngyuen
Entdecke die besten Restaurants in deiner Nähe!

Nikko Sushi

Wilmersdorf
Sushi
Nikko Sushi

Udagawa

Steglitz
Sushi
Udagawa

Akiko Sushi

Steglitz
Sushi
Akiko Sushi

Sushi and Friends

Johannisthal
Sushi
Sushi and Friends

I-KE-SU Kaiten Sushi

Tegel
Sushi
I-KE-SU Kaiten Sushi

Bamboo

Zehlendorf
Sushi
Bamboo

Happy Sumo

Innenstadt
Sushi
Happy Sumo
  1. 1.

    Sushi Restaurant Berlin – Mitte und Prenzlauer Berg

    Vereinzelt findet man Sushi Restaurants überall in Berlin. Ob im Süden in Lichterfelde oder im Norden in Pankow: Sushi Bars sind in der Metropole außerordentlich beliebt und haben sich demzufolge in der gesamten Stadt verteilt. Die meisten Sushi Restaurants in Berlin allerdings befinden sich im östlichen Bereich der Stadt in Mitte und in Prenzlauer Berg. Besonders um die Friedrich- und die Torstraße herum haben sich viele dieser Lokale niedergelassen und sich etabliert. Die Ballung der Restaurants in dieser Gegend lässt sich damit erklären, dass es in der Nähe der beiden Straßen viele berühmte Plätze und Touristenattraktionen gibt, beispielsweise den Hackeschen Markt, die Museumsinsel und das Brandenburger Tor.
  2. 2.

    Sushi Berlin – Essen mit Tradition

    Die japanische Küche wird im Ausland vor allem mit Sushi in Verbindung gebracht. Sushi hat sich seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in der westlichen Kultur etabliert. In Japan dagegen wurde Sushi bereits im Jahre 718 in einem Regierungsdokument erwähnt. Ursprünglich jedoch stammt es gar nicht aus dem Land der aufgehenden Sonne. Stattdessen lässt sich das Gericht auf eine Konservierungsmethode von Süßwasserfischen am Mekong Fluss in Südostasien zurückführen. Damals wurde der gefangene Fisch in Reis eingelegt und war somit roh bis zu einem Jahr haltbar. Das Sushi, wie es heute auch in Restaurants in Berlin bekannt ist, wurde in Japan in dieser Form erst ungefähr ab dem 18. Jahrhundert eingeführt und hat sich zu einem klassischen Häppchen entwickelt.
  3. 3.

    Sushi Restaurant Berlin – Fisch- und Formenvielfalt

    Wer Sushi liebt, weiß um die vielen verschiedenen Arten des Gerichts. Die hierzulande üblichste Form wird Maki-Sushi genannt. Es ist eine Rolle, die aus Reis und einer Füllung wie zum Beispiel Fisch, Garnele oder Avocado besteht und von Nori, einem japanischen Algenblatt, zusammengehalten wird. Weitere beliebte Arten, die in Sushi Restaurants in Berlin serviert werden, sind Nigiri-Sushi, California Rolls und Gunkanmaki-Sushi. Dank Quandoo und der cleveren Filterfunktion kann jetzt jeder das richtige Sushi Restaurant in Berlin finden. Im Portal lässt sich das Angebot der Lokale nämlich ganz einfach nach persönlichen Vorlieben wie zum Beispiel Preisklasse, Stadtteil oder Ambiente eingrenzen. Nur noch reservieren und das Sushi in Berlin genießen.