59 Restaurants in Berlin: Japanisch

Mehr als Sushi: japanische Restaurants in Berlin

Lust auf Frische und exotische Genüsse? Dann auf zum Japaner! Japanische Restaurants in Berlin bieten dir neben dem Klassiker Sushi, das dich in verschiedenen Varianten erwartet, noch viel mehr - und einiges davon dürfte dich ganz schön überraschen. Japanische Restaurants in Berlin bieten dir die typisch leichte Küche, für die das südostasiatische Land so bekannt ist: Fettarm, nur leicht gewürzt, um den Eigengeschmack der Zutaten zu belassen, und nur kurz gegart. Das Herzstück der japanischen Küche ist Reis - und alles andere ist Okazu - die Beilage. Das gilt für Sushi und Maki ebenso wie für Tempura, frittiertes Gemüse im Backteig.

Schnell filtern nach:
Sortieren nach:Am relevantesten
  • Am relevantesten
  • Am besten bewertet
  • Am meisten bewertet
  • Am teuersten
  • Am günstigsten

White Roll Restaurant

Prenzlauer Berg
Sushi
White Roll Restaurant

Miyaki Sushi Bar

Friedrichshain
Sushi
Miyaki Sushi Bar

Ishin

Steglitz
Sushi
Ishin
Entdecke die besten Restaurants in deiner Nähe!

iiu

Kreuzberg
Sushi
iiu

Miyaki Sushi Lounge

Prenzlauer Berg
Sushi
Miyaki Sushi Lounge

Miyaki Sushi

Friedrichshain
Sushi
Miyaki Sushi

Sashimi Sushi Lounge

Schöneberg
Sushi
Sashimi Sushi Lounge

Yama Sushi & more

Tempelhof
Sushi
Yama Sushi & more

Asahi Sushi

Friedrichshain
Sushi
Asahi Sushi

Ishin Restaurant

Wilmersdorf
Sushi
Ishin Restaurant

Bambusstäbchen

Tempelhof
Sushi
Bambusstäbchen

Dao Ngyuen

Charlottenburg
Sushi
Dao Ngyuen

Nikko Sushi

Wilmersdorf
Sushi
Nikko Sushi

Udagawa

Steglitz
Sushi
Udagawa

Akiko Sushi

Steglitz
Sushi
Akiko Sushi

Sushi and Friends

Johannisthal
Sushi
Sushi and Friends

I-KE-SU Kaiten Sushi

Tegel
Sushi
I-KE-SU Kaiten Sushi

Bamboo

Zehlendorf
Sushi
Bamboo

Happy Sumo

Innenstadt
Sushi
Happy Sumo
  1. 1.

    Japanische Restaurants in Berlin: Fisch, Fleisch und leichte Küche

    Japanische Restaurants in Berlin bieten dir vor allem Gerichte vom Fisch und von Meeresfrüchten. Auch Fleisch setzt sich heute immer mehr durch. Das gilt nicht nur für das berühmte Kobe-Rind, das exklusive japanische Restaurants in Berlin auf ihrer Speisekarte führen, sondern auch für bodenständige Gerichte. Kennst du zum Beispiel Yakitori? Die Hühnchenspieße bestechen durch ihren intensiven Eigengeschmack, der lediglich mit Salz oder Sojasauce betont wird.
  2. 2.

    Exotische Pasta

    Wenn kein Reis serviert wird, müssen es Nudeln sein: Neben dem körnigen Getreide lieben japanische Restaurants in Berlin ihre Nudelvarianten: Udon, dicke Nudeln aus Hartweizen, werden traditionell in einer leicht gewürzten Suppe mit Meeresfrüchten, Algen oder Fisch serviert; Soba findest du oftmals auch in einer leichten Sauce.
  3. 3.

    Suppenküche mal anders

    Überhaupt dürfen Suppen mit leichten Zutaten in der japanischen Küche nicht fehlen. Eine Miso-Suppe wird oftmals als Vorsuppe zur Sushi-Platte serviert, als Hauptgericht findest du häufig Dashi als Grundlage: Die klare Brühe basiert auf Thunfischflocken und wird mit Köstlichkeiten aus der japanischen Küche kombiniert: Gemüse, Fisch, Tofu, Nudeln - jeder Koch hat seine eigenen Kreationen. Wusstest du übrigens, dass in Japan auch Suppe mit Stäbchen gegessen wird? Du fischst Gemüse, Fisch und Co. mit dem Stäbchen heraus und schlürfst die Brühe aus. Das ist typisch Japan - und das sehen auch japanische Restaurants in Berlin gerne.
  4. 4.

    Optische Genüsse

    Apropos sehen: Japanische Restaurants in Berlin sind auch optisch ein Erlebnis. In Japan spielt die Anrichtung der Speisen traditionell eine große Rolle. Hier isst das Auge mit - und das prägt auch die Atmosphäre der japanischen Restaurants. Mit etwas Glück findest du japanische Restaurants in Berlin mit Live-Küche. Dann kannst du die typische Zubereitung von Sashimi, rohem Fisch, mit eigenen Augen beobachten - und das ist ein Erlebnis!