Quandoo
(DE) Deutsch
5.3 /6 Ausgezeichnet 317 Bewertungen

Remise Bonn

Gronau International €€€€ +100
Reservieren
Anfrage
-
1 Person
+
{{ capacity }}
Wollen Sie für eine größere Gruppe reservieren? Versuchen Sie es einmal mit der Gruppen-Anfrage!
{{ request.date | date: 'mediumDate'}}
{{ discount.name }}
-
{{time.date | date: 'HH:mm'}} | -{{request.discount.value}}%
+
Für dieses Datum gibt es leider keine Verfügbarkeit.
{{time.date | date: 'HH:mm'}}
{{ discount.name }}
{{time | date: 'HH:mm'}}
{{time | date: 'HH:mm'}}
{{ request.area.name }} Wo möchten Sie sitzen?
{{ area.name }}
Tut uns leid, aber das ist der einzige verfügbare Bereich für Ihre Auswahl.

Remise Bonn

Liebe Gäste, bitte beachten Sie, dass die Reservierung verfällt, sobald Sie 30 Minuten nach reservierter Uhrzeit nicht erschienen sind. Für unsere Special-Days nehmen wir Reservierungen nur telefonisch oder per Email entgegen. Eine Übersicht der Special Days finden Sie hier: www.remise-bonn.com. Hinweis: freitags und samstags Tischbelegungen von 18 bis 20:00 Uhr und von 20:30 Uhr bis open end.

Man sollte der Remise Bonn unweit des Post-Towers, in der Fritz-Erler-Straße in Bonn-Gronau, unbedingt einen Besuch abstatten. Das Restaurant (inklusive Bistro und überwältigender 600m² Terrasse mit riesigem Kinderspiele-Paradies und Basketballplatz) bietet bis zu 80 Personen nämlich nichts Geringeres als ein beeindruckendes Crossover-Ambiente, die leckere Küche des Hauses und die absolute Hingabe, mit der hier gekocht und auch serviert wird. Kein Wunder, dass das Restaurant dafür mit dem Michelin-Teller ausgezeichnet wurde.

Öffnungszeiten

  • Montag Geschlossen
  • Dienstag 11:30 - 22:00
  • Mittwoch 11:30 - 22:00
  • Donnerstag 11:30 - 22:00
  • Freitag 11:30 - 22:00
  • Samstag 18:00 - 22:00
  • Sonntag Geschlossen
Remise Bonn, Fritz-Erler-Straße 7, 53113 Bonn

Weitere Informationen

Willkommen in der Remise in der Fritz-Erler-Straße in Bonn-Gronau, dem Bistro-Restaurant-Mix der etwas anderen Art. Hier ist man nonchalant, stilvoll, sehr charmant – und zwar mit ganzem Herzen. Dafür sorgt nicht zuletzt Chefkoch Robert Maas und seine hingebungsvolle Crew, die mittags und abends stets aufs Neue auf kreative, leckere und dabei immer auch bezahlbare Gerichte setzt, die immer auch hausgemacht sind.

Uns haben in der Remise in der Fritz-Erler-Straße allerdings nicht nur der Team-Spirit vor und hinter den Restaurant-Kulissen und die spannende Küche gefallen. Es ist natürlich auch das überwältigende Ambiente des Restaurants in Bonn-Gronau, das uns stark in Erinnerung geblieben ist. Das moderne Interieur beweist guten Geschmack, die Beleuchtung ein Händchen für die richtige Inszenierung. Das Flair der Remise ist dabei sehr modern, ohne dass man auf jeden erdenklichen Komfort verzichten müsste, und wer seine Blicke einmal schweifen will, entdeckt dabei dutzende kleine Einrichtungsdetails, die einen Bonn einmal komplett vergessen lassen.

Bistro Menü Mai 2017 anschauen

Empfehlungen des Küchenchefs

317 Bewertungen

5.3 /6 Ausgezeichnet 317 Bewertungen
Atmosphäre: ausgezeichnet
Essen: himmlisch
Lautstärke: leise
Wartezeit: kurz
Service & Bedienung: freundlich
Preis-Leistungs-Verhältnis: günstig
170 6
94 5
28 4
15 3
7 2
3 1
1 Beitrag 6
19.09.2017 09:49

Tolles und außergewöhnliches Ambiente. Die Kellner sind sehr aufmerksam. Wir hatten ein 4-Gang Menü und waren mehr als zufrieden. Wir kommen gerne wieder, wenn wir in Bonn sind.

1 Beitrag 6
13.09.2017 09:05

Wir hatten einen großartiger Abend, das Essen war toll. Es gab zu Überlegungen Anlass, wie man diesen oder jenen Geschmack oder Effekt als Hobbykoch erzielen kann... und wir wurden sehr zuvorkommend und kompetent bedient. Die vorgeschlagenen Weine waren sehr gut und passten fantastisch zum Essen.

1 Beitrag 6
02.09.2017 20:45

Hallo quandoo, unser Besuch in der remise bonn war erstklassig: speisen, getränke und service. Insbesondere hervorheben möchten wir die hervorrragenden glutenfreien speisen. Vielen Dank. Liebe grüße ralf schweers

1 Beitrag 6
21.08.2017 13:18

Unser Besuch der Remise war sehr schön . Das Essen war super lecker und der Service perfekt. Das Ambiente ist toll und wir werden auf jeden Fall wiederkommen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist stimmig.

3 Beiträge 4
20.03.2016 10:48

Gutes Ambiente, Essen im Bistro war aber nicht überragend. Rote Beete Carpaccio mit zu weichem Käse (nicht überbackenem franz. Ziegenkäse, wie zu erwarten gewesen wäre), einem Haufen Salat darauf und zu aufdringlicher Trüffelung (wohl Trüffelöl, das sich auch am Folgetag noch hartnäckig im Mundraum hält). Hauptgang gutes Filet vom Grill mit guter Sauce Bearnaise. Aber es lagen so viele Zwiebeln, getrocknet und gedünstet, darauf und darunter, dass der Magen am nächsten Tag noch rebelliert. Daneben lagen kleine Pürees, die zunächst gut munden, denen man aber beim zweiten Happen die Karamelisierung deutlich anmerkt - wie es heute so oft und so gerne falsch gemacht wird, seit der Zucker die Butter als bevorzugten Geschmacksträger abgelöst hat. Als Nachtisch folgte flüssiger Schokokuchen mit hausgemachtem Vanilleeis, das in Ordnung war. Die begleitenden Schwarzwälder Kirschen gingen aber kaum herunter. Die Weinauswahl ist dürftig. In-Weine stehen ein paar Wochen im Vordergrund, um dann sang- und klanglos wieder von der Karte zu verschwinden. Zwar wird auch glasweise eingeschenkt. Dazu werden auch neue (Magnum-)Flaschen geöffnet. Manch ein Tropfen benötigt aber vor dem Trinken deutlich mehr Luft. Der Service war in Ordnung, das Bedienungskonzept ist vielleicht etwas zu aufgesetzt locker. Eine gewisse Grundspannung kann man nachvollziehen, wenn am Ende ein nicht gerade als anspruchslos bekannter Bruder des Miteigentümers den Raum betritt. Selbst unter Einbeziehung dieses Aspekts erscheint der Preis von summa summarum ca. 160 Euro für drei Gänge plus zwei glasweise Getränke für zwei Personen im Bistro (nicht Equu) jedenfalls unangemessen hoch.

3 Beiträge 5
26.12.2016 08:30

Das Lokal erhebt den Anspruch, dass man weiß, wie man dorthin kommt (durch Einfahrt der DHL, ein kleines dunkles Schild weist den weg). Telefonisch nicht erreichbar, da normalerweise sonntags geschlossen. Nachfragen war also nicht möglich. Der Gruß aus der Küche ist ein Karottenschaum, der sehr stark an Hipp Babykost erinnert. Danach gibt es ein Krabbentierragout im Blätterteig mit Wildkräutern und Hummerschaum. Sehr mild gewürzt. Ein Kartoffelcremesüppchen enthält eine geräucherte Jakobsmuschel mit Meerrettichschaum. Die Suppe wird auch abgestellt, wenn man nicht am Platz ist. Als Hauptgericht gibt es Steinbutt mit Kaviarsouce und Petersilien bzw. Rinderfilet mit Ochsenschwanzragout und Morchelrahm. Leider führte das Ochsenschwanz-Ragout geschmacklich auch das Filet in die Geschmacksrichtung eines Rinderbratens. Und zwei Endstücke des Rinderfilets müssen nicht sein. Waren es auch nicht, denn es war ein quer geteiltes, von allen Seiten gebratenes Medaillon? Am Fisch gab es nichts auszusetzen. Und beim Dessert konnten wir uns problemlos gegen das Dessert des Menüs für ein tolles Sorbet entscheiden. Sehr professionelles und freundliches Personal bediente uns zur vollen Zufriedenheit.

1 Beitrag 5
19.02.2017 06:38

Es hat uns sehr gut im Restaurant Remise gefallen, wir waren mit vier Personen dort und hatten einen sehr schönen Tisch am Fenster mit Blick in den Garten (tolle AußenbBeleuchtung mit Lichterketten). Die Einrichtung hat Stil und ist ausgefallen - modern und schick, es gibt verschiedene Räumlichkeiten, jeder Raum ist individuell eingerichtet. Die Speisekarte ist sehr verführerisch in der gehobenen Kategorie - es gibt aber auch rheinische Spezialitäten mit besonderen Zutaten. Es wird gern Trüffel in den Gerichten als das gewisse Etwas verwendet, aber sehr dezent eingesetzt. Am Wochenende abends muss man Zeit mitbringen, das Restaurant war komplett ausgebucht. Der Service ist sehr aufmerksam, aber etwas überlastet. Es hat etwas länger gedauert, bis die Bestellung aufgenommen wurde und wir unsere Getränke erhielten. Aber alles in allem war es ein wunderbarer Abend und die Remise ist unbedingt weiterzuempfehlen.

1 Beitrag 3
25.10.2016 16:57

Positiv war der schöne Platz und die frischen Blumen auf dem Tisch Negativ war leider... -der Preis vom Aperitif der uns bei der Begrüßung vom Ober empfohlen wurde. Hier stellte sich dann bei der Rechnung zum Schluß ein stolzer Preis von 21,60 EUR pro Glas heraus, der m.E. schon in Richtung Hauptmenü tendiert. -nach der Essenbestellung kam keine Bedienung mehr an unseren Tisch, obwohl unserer Gläser inzwischen geleert waren und wir gern noch etwas zu trinken bestellt hätten. Hier mußten wir mehrmals aktiv auf die Ober zugehen, was aus meiner Sicht sehr ungewöhnlich ist. -der Hauptgang wurde leider lauwarm serviert, was aus meiner Sicht bei der angebotenen Qualität überhaupt nicht geht. -beim Bezahlen mußten wir dreimal nachfragen, bis wir dann tatsächlich endlich die Rechnung bekamen. -insgesamt haben wir dort 3,5 Stunden verbracht, wovon 2 Stunden auf die reine Wartezeit empfiehlen. -da meine Freundin zu der Zeit im 9. Monat schwanger war, fiel ihr das lange sitzen sehr schwer. Fazit: Gute Qualität der Speisen, aber am Ablauf des Caterings gibt es deutlichen Verbesserungsbedarf

2 Beiträge 5
25.08.2015 22:28

Ambiente 5/5, ist Geschmacksache aber mir gefällt es dort sehr gut. Die Terrasse ist ein Hit, die Räume waren heute abend sehr warm, man hätte die Türen aufmachen können. Service 4/5 für jeden Bereich eine andere, sehr nette, hübsche aber eben nicht professionelle Servicekraft. Essen 3/5: Schwierig: schöne Kompositionen, aber es fehlt die Explosion beim Essen. Solide, aber eben nicht überraschend. Kleine Portionen beim Menu, aber in der Summe mehr als ausreichend. Das Fleisch (Roast Beef) der anderen war köstlich, die Portion ausreichend groß. Wir werden wieder hingehen, aber es gibt Alternativen, die bei dem Preis-Leistungsverhältnis sicher auch nicht in Vergessenheit geraten.

2 Beiträge 6
12.03.2017 11:17

Ein rundum gelungener Abend mit sehr leckerem Essen, freundlichem gut gelaunten Service, geschmackvollem Interieur und angenehmen Preis-Leistungsverhältnis. Unsere 8-Personen-Gruppe war im 'Stübchen' in einem durch eine Glaswand abgeteilten Bereich komfortabel und in fast privater Atmosphäre untergebracht, durch den Sichtkontakt in die angrenzenden Räumlichkeiten aber nicht ausgegrenzt. Auch bei Buchung für die 2. Reservierungsrunde mit Start um 20:30 Uhr konnte man mit gutem Gewissen bis nach Mitternacht genießen, weil Küche und Service hierauf eingestellt sind (und man deshalb nicht der einzige späte Gast ist).

2 Beiträge 4
24.12.2016 12:43

sehr sympathischer Service, lockere Atmosphäre, wie man es in und von einem Bistro erwartet. Die Preise allerdings stehen in einem sehr ungünstigen Verhältnis zur Qualität des Essens: die Kleinigkeiten auf dem Vorspeisenteller waren von einer Schicht Salatblättern überdeckt, sodass man das Ganze besser 'Salatteller mit...' hätten nennen sollen. Geschmacklich in Ordnung, aber nichts Überraschendes dabei außer dem Miniglas Kölsch... Hauptgang vom Fisch: hat gut geschmeckt, war aber in keiner Weise irgendwie besonders oder raffiniert für seine stolzen 36€. Das Gleiche gilt für das 3-Gänge-Menü: gut, aber nichs Besonderes für 49€. Etwas zu viel Karamellpudding in der Schüssel...Da fragt man sich, ob und wie die Küche es schafft, das Essen aus dem Restaurant Equu so zuzubereiten, dass es einen Stern verdient...?

1 Beitrag 6
30.12.2016 08:56

Essen und Service mehr als außergewöhnlich Tartar bestach durch einzigartigen Geschmack, getrüffelte Mayo zu den Pommes Frites absolut unbeschreiblich. Filets und Rouladen vom Hirsch nebst der Beilagen eine einzigartige geschmackliche Erfahrung. Sorbet rundete das ganze wunderbar ab. Unserem Wunsch nach einem ruhigen Tisch wurde sofort entsprochen (war bereits vorher bekannt und entsprechend berücksichtigt worden). Service sehr herzlich, aufmerksam und zugewandt - wir kommen sehr gerne wieder und sind sehr dankbar für einen in jeder Hinsicht fantastischen Abend.

1 Beitrag 6
15.05.2017 14:42

Der Empfang war sehr freundlich , die Bar mit den Drinks ist sehr empfehlenswert ebenso die Auswahl. Sehr gut auch die Regionalität der Erzeugnisse auch beim Kaffee . Die Crema war hier allerdings etwas verbrannt was auf eine zu heiß eingestellte Maschine schließen lässt. Der Hauptgang war einfach perfekt. Ebenso war der Service perfekt und freundlich aber nicht aufdringlich. Auf jeden fall ein besuch wert.

1 Beitrag 6
23.12.2016 11:13

Sehr schöne und stylische Inneneinrichtung. Schick und gleichzeitig sehr gemütlich. Tolles Essen! Preis/Leistungsverhältnis trotz gehobener Preise auch absolut in Ordnung. Man sollte allerdings Trüffel mögen, denn die sind fast überall sehr deutlich dabei. Beim Service besteht noch etwas Luft nach oben. War zwar auch OK und vor allem nicht unfreundlich oder arrogant aber leider auch nicht sehr lebhaft, man könnte auch sagen teilweise etwas lahmarschig.

1 Beitrag 5
14.09.2015 13:34

Angenehmes, freundliches Ambiente (die offensichtliche Vorliebe für rote Beleuchtung... naja), unwahrscheinlich sympathisches, kompetentes junges Personal, sehr gute Weine und Weinberatung, ausgezeichnete Küche - mit Ausnahme von Oma Lisas Pudding: durch den vielen Eiweißschnee allzu fluffig bzw. konsistenzlos, die Crumbles allzu groß und zu viele, das Eis wenig harmonisch und unnötig, wunderbar dagegen die Erdbeeren. Gegenvorschlag: ein solider Griespudding oder Bayerische Creme aus dem traditionellem Förmchen gestürzt, mit Erdbeersauce, Erdbeeren und ein paar wenigen, kleinen Crumbles am Rand.

1 Beitrag 5
24.04.2015 08:35

Ambiente gefällt, Service katastrophal (1 Stunde bis zur Vorspeise, 2 x Frage nach bestellten Gerichten), insgesamt über 2 Stunden bis zum Hauptgang, Qualität der Gerichte im Großen und Ganzen ok, aber ein Hauptgang kam lauwarm auf den Tisch, Betreuung durch Servicepersonal ebenso schlecht. Man hat den Eindruck, niemand weiß so richtig, was er/sie soll und es scheint niemand da zu sein, der die Verantwortung hat. Genug Personal wäre vorhanden, bei insgesamt nur etwa 30 Gästen.

1 Beitrag 3
04.02.2017 21:27

Freitagabend. Sehr schönes Setting und netter Empfang. Dann aber: wir bestellen Champagner als Apritif und werden vergessen. Er kommt dann doch nach Aufforderung. Der von uns ausgesuchte Wein ist nicht da .Uns wird eine Alternative angeboten. 10,- € teuer ist ja noch OK, aber der Rotwein (Rhone) war eiskalt. Nach zweimaliger Nachfrage wird er dann dekantiert. Hauptgericht: Entrecote. Einer von uns hätte es gerne richtig blutig (bleu). Leider war das Steak total durch. Wir reklamieren. Es kommt Ersatz, das Steak ist dann auch lecker, aber man isst dann halt allein :-(. Insgesamt betrachtet ist das Essen ganz OK, aber der Service hat noch viel Luft nach oben! Vielleicht ist die doppelte Tischbesetzung Freitag und Samstag zu fordernd und somit keine gute Idee.

1 Beitrag 6
30.03.2016 10:17

Sehr netter, kompetenter und nicht aufdringlicher Service. Das Essen war qualitativ sehr hochwertig und sehr schön angerichtet. Außerdem musste man nicht lange auf das Essen warten. Die Zeit zwischen den Gängen war auch in Ordnung. Man wurde nicht von Gang zu Gang gehetzt, sondern konnte sich in Ruhe unterhalten. Auch zu erwähnen ist die tolle Atmosphäre und die stillvolle Einrichtung.

1 Beitrag 6
27.04.2015 12:02

Das Remise ist ein außergewöhnliches Restaurant. Das Design der Einrichtung sucht seines Gleichens. Das Personal ist ausgewählt freundlich und zuvorkommend. Nicht ganz unwesentlich, das Essen ist von toller Qualität und tollem Geschmack. Versteckt hinter Bürogebäuden läd der große Außenbereich zum Sitzen im Freien, ohne das man vom Verkehr gestört wird. Das Remise ist einen Besuch wert.

1 Beitrag 5
23.09.2015 11:48

Wir waren zu zweit dort und haben das Menü gegessen. Das Lokal war nicht voll und der Service aufmerksam und freundlich. Das Essen schmeckte gut und hatte als Menü ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Das Essen a la Carte und die Weinkarte beinhalten gute Wahlmöglichkeiten. Beides aber eher im €€-Bereich. Auf der Weinkarte hätte ich mir zu diesem Zeitpunkt etwas mehr 14er Weißweine gewünscht.