DE
Restaurant erasmus Karlsruhe image 1
Restaurant erasmus Karlsruhe image 2
Restaurant erasmus Karlsruhe image 3
Restaurant erasmus Karlsruhe image 4
Restaurant erasmus Karlsruhe image 5
Restaurant erasmus Karlsruhe image 6

Restaurant erasmus

Weiherfeld-Dammerstock · Gourmet · 
Ausgezeichnet
5.3/6
68 Bewertungen

Über Restaurant erasmus

Ein bio-zertifiziertes Restaurant mit angeschlossenem Feinkostladen – das erwartet den Genießer im erasmus in Weiherfeld-Dammerstock, einem Stadtteil von Karlsruhe. Geführt wird dieses besondere Restaurant, das sich in einem Bauhausdenkmal in der Nürnberger Straße befindet, von den Eheleuten Andrea und Marcello Galotti, die als gelernte Köche und studierte Gastronomen nicht nur jede Menge Erfahrung in der Gastronomie mitbringen, sondern es außerdem verstehen, ihre Gäste mit erlesenen Gerichten der internationalen Küche zu verwöhnen, von denen jedes einzelne nach der Slow Food-Philosophie zubereitet wurde.

Besuche die Seite von Restaurant erasmus

Adresse

Restaurant erasmus
Nürnberger Straße 1
76199 Karlsruhe

Öffnungszeiten

Heute geöffnet - Öffnet um 12:00
Sonntag
12:00 - 14:30
18:00 - 22:30
Montag
12:00 - 14:30
18:00 - 22:30
Dienstag
Geschlossen
Mittwoch
12:00 - 14:30
18:00 - 22:30
Donnerstag
12:00 - 14:30
18:00 - 22:30
Freitag
12:00 - 14:30
18:00 - 22:30
Samstag
12:00 - 14:30
18:00 - 22:30

Empfehlungen aus der Küche

1C7EBA56-AA6F-4A1D-8ECB-DACE554D828B

Vorspeisen

Hausgemachte Tajarin mit Butter

Berg-Parmigiano Reggiano DOP weißem Alba Trüffel aus dem Piemont
€ 32.00
B0463FB3-B983-4E10-A1C9-A42F6BE7F833

Hauptgerichte

Sous-vide gegarte Brust vom Elsäßer Fasan

seine Keule als Terrine, Radicchio trevigiano in lardo di Colonnata, Rotweingelee
€ 38.00
23914FCF-1514-4544-82D9-2C2EDB2B8818

Nachspeisen

Orangengranita

Safrancréme, hausgemachter Blätterteig
€ 12.00

Menu (General)

Speisekarte

Every Day - All Day
pdf

Weitere Informationen

Dass Genuss und Qualität zusammengehören, beweisen Andrea und Marcello Galotti eindrucksvoll in ihrem Restaurant erasmus. Denn hier in der Nürnberger Straße im Karlsruher Bezirk Weiherfeld-Dammerstock stammen die verwendeten Produkte überwiegend aus der Region und sind zu 90% bio-zertifiziert. So ist es auch selbstverständlich, dass im erasmus vom Sauerteigbrot über den Blätterteig bis hin zu den Pasteten alles selbst gemacht wird. Und auch beim Fleisch wird auf höchste Qualität geachtet, indem man auf Premiumstücke wie Filets verzichtet und stattdessen ganze Tiere kauft, die vom Küchenchef selbst zerlegt und vollständig verarbeitet werden.

Alle zwei Monate wechselt im Karlsruher Restaurant erasmus die Karte. Angeboten werden drei unterschiedliche Degustationsmenü – eins davon eine Hommage an die italienische Küche und eins vegetarisch. Und auch Klassiker der internationalen wie beispielsweise der deutschen oder französischen Küche stehen auf der Karte. Natürlich können die Gerichte der Menüs auch einzeln bestellt und genossen werden. Dazu werden passend ausgewählte Naturweine angeboten. Wer mittags in das Restaurant in Weiherfeld-Dammerstock kommt und es eilig hat, bekommt für 29€ ein aus drei Gängen bestehendes internationales Menü inklusive Wasser und Sauerteigbrot serviert. Ein besonderes Erlebnis ist es, wenn die köstlichen Menüs auf der Dachterrasse des Restaurants oder im Bio-Biergarten unter alten Linden genossen werden können.

68 Restaurant erasmus Bewertungen

"Ausgezeichnet"6/6
Eric K.vor 6 Tagen · 1 Bewertung

Très bon moment ..superbe accueil, magnifiques produits ...la philosophie slowfood est totalement respectée! nous reviendrons très prochainement aussi bien au magasin qu'au restaurant. L'Italie , la vraie, à Karlsruhe!

"Ausgezeichnet"6/6
Sebastian W.vor einem Monat · 1 Bewertung

Allerbeste Produkte und hervorragende italienische Küche kombiniert mit einem sehr netten Gastgeber. Vorweg ein klassisches Brodetto, hervorragende Steinpilzravioli und dann die saftigste rotbarbe ever. Dazu tolle Naturweine danke an Slowfood für die Entdeckung

"Ausgezeichnet"6/6
Dr. Simone R.vor einem Monat · 1 Bewertung

Phantastisches Essen Top-Service, sehr gute Weinberatung und ein wunderbarer Abend. Wir hatten mein Menü sondern haben uns vom Koch beraten lassen und individuell 3,Gänge zusammen gestellt

"Ausgezeichnet"6/6
Tobias T.vor einem Monat · 1 Bewertung

Wir sind zu zweit im Erasmus essen gewesen. Es ist ein sehr schöner und entspannter Abend gewesen. Wir kommen bestimmt wieder. Für junge Eltern ist ebenfalls ein Wickeltisch vorhanden.

"Ausgezeichnet"6/6
Claudia B.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Das Erasmus sucht Seinesgleichen! Das Konzept des Restaurants (mit angeschlossenem kleinen, feinen, außergewöhnlich bestückten Laden) ist bis ins kleinste Detail durchdacht. Die Speisekarte wechselt in 4-/6-wöchigem Rhythmus und hat einen deutlich saisonalen Charakter. Andrea und Marcello Galotti legen größten Wert auf gute Herkünfte, insbesondere wenn es um Fleisch geht. Die Tierhalter sind persönlich bekannt. Auch der Gast erfährt, woher die Tiere kommen, die völlig selbstverständlich "from Nose to Tail" verarbeitet werden. Kompromisse werden auch bei allen anderen Zutaten nicht gemacht! Auch hier werden alle Herkünfte klar benannt, wenn nicht auf der Speisekarte, dann auf Nachfrage. Wer Genaueres wissen möchte, sollte die Homepage des Erasmus lesen, jedes Wort stimmt. Weitere Informationen gibts im Genussführer von Slow Food Deutschland. All das muss hier nicht wiederholt werden. Ein Besuch im Erasmus ist kein ganz billiges Vergnügen, ist jedoch angesichts der Qualität aller "Zutaten" (die Menschen, die dort arbeiten, angebotene Speisen und Getränke, Ambiente ....) eindeutig als "günstig" zu bezeichnen! Und man hat die Wahl, für fast jeden Geldbeutel ist etwas auf der Karte zu finden. Besonders erwähnenswert: Als Wasser wird das gute Karlsruher Leitungswasser angeboten. Gratis (Spende für Viva con aqua e.V.)!!! Eine sehr lobenswerte Alternative zu teuren, oft minderwertigen, weit transportierten Mineralwässern. So kann das gesparte Geld in die Geschmackserlebnisse "investiert" werden, die die jeweilige Speisekarte bietet. Reservierung ist übrigens anzuraten! Der Geheimtip Erasmus spricht sich inzwischen herum!

"Ausgezeichnet"6/6
Moritz C.vor 8 Monaten · 1 Bewertung

Wir haben seit langer Zeit nicht mehr so gut gegessen. Die Gerichte schmecken natürlich, sie sind weder gepanscht noch sonstwie verfälscht. Ein Heilbutt schmeckt nach Heilbutt, nicht nach Backkruste, eine Schweinewurst nach Schwein, nicht nach undefinierbarer Kräutermischung usw. (Die Kräuter kommen stattdessen frisch dazu, viele Gerichte werden von Gundermann oder Zitronenmelisse geziert). Die Weine sind exzellent. Das erasmus ist ein Familienbetrieb, der Service ist sehr freundlich. Das slow food-Konzept ist engagiert umgesetzt und überzeugt. Fazit: Unverfälschtes Essen, das seinen Preis wert ist.

"Okay"3/6
Nicole K.vor 2 Jahren · 1 Bewertung

Das Ambiente ist angenehm, das Essen an sich fein, der Service mittelmäßig. Leider mussten wir feststellen, dass die Portionsgrößen der Tellergerichte eher den Einzelportionen eines mehrgängigen Menüs entsprachen und als "Hauptgericht", selbst in Kombination mit einem ebenfalls sehr "übersichtlichen" Dessert, nicht ausreichen, um einen durchschnittlichen Hunger zu stillen. Schade, denn geschmacklich war es wirklich gut. Resumee: Die Preise sind hinsichtlich der Portionsgrößen und dem eher ungeübten, teilweise unsicheren Service eindeutig zu hoch. Man kann nur raten, dass zu den Preisen langfristig etwas mehr auf die Teller kommt, sonst wird es keine Stammgäste geben (nicht jeder Gast möchte immer ein Menü zu mindestens 60 € bestellen, wenn zuhause mal die Küche kalt bleiben soll). Auch muss der Service die Gäste mehr ansprechen. Trotzdem wünschen wir dem Erasmus viel Erfolg...

"Großartig"5/6
Annett D.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Das Essen war phantastisch, da versteht das Team sein Handwerk. Absolut! Neue Geschmackswelten mit neuen Kombinationen, so noch nicht gegessen - sehr lecker. Einzig der Service ließ zu wünschen übrig, das war sehr schade. Leere Weingläser, keine Ansage, was auf dem Teller ist und der "Blick" - was braucht der Gast, fehlte völlig. Im Nachhinein erfuhren wir, dass die junge Dame erst den 2. Abend da ist. Naja - da geht noch was!

"Okay"3/6
Horst S.vor 8 Monaten · 1 Bewertung

Nachdem wir festgestellt haben, daß gute Italienischkenntnisse für das Lesen der Speisekarte (insbesondere der Menüs) erforderlich seien, wurden wir von der Patronin mit dem eigentlichen "No-Go"-Satz (zu deutsch= geht normalerweise überhaupt nicht) : "Wir seien ja nicht gezwungen worden hierher zu kommen" ein(aus)gestimmt. Der Patrone versuchte dann die angespannte Lage zu retten und wir testeten weiter. Das Essen war recht bekömmlich, obwohl die Lammkeule etwas zu sehr "englisch" war. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier meines Erachtens nicht. Die Patronin müßte sich im Umgang mit den Kunden sehr viel mehr bemühen (als nur mit der Landwirtschaft), denn es ist mir auch aufgefallen, daß Sie bei anderen "unguten" Bewertungen gerne undiplomatisch reagiert, bei guten Bewertungen eher nicht bzw. sehr verhalten. Bin mal gespannt.

"Großartig"5/6
Thomas W.vor 9 Monaten · 1 Bewertung

Wir waren eine Gruppe von 6 Personen, fühlten uns toll empfangen und beraten (es gab nach Rücksprache einen speziellen Menüvorschlag vom Koch). Sehr leckeres kreatives Essen und eine tolle Weinauswahl. Wenn man etwas kritisch anmerken möchte, dass der Trüffel in einem der Essen nicht so aromatisch war (deshalb einen minimale Abwertung). Trotzdem auf jeden Fall mal hingehen und die Fülle und vor allem die Kreativität der Küche.

2 Personen
123456789101112
Heute (Sonntag)
Dezember 2017
S
M
T
W
T
F
S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Uhrzeit auswählen:
Social
Apps
©2017 Quandoo GmbH. Alle Rechte vorbehalten