Bewertungen für Restaurant Erasmus

Weiherfeld-DammerstockGourmet, Europäisch, International, Meeresfrüchte
Ausgezeichnet
5.3/6
78 Bewertungen
Restaurant Erasmus Karlsruhe image 1
Restaurant Erasmus Karlsruhe image 2
Restaurant Erasmus Karlsruhe image 3
Blitzschnelle ReservierungSichere dir in nur wenigen Klicks deinen Tisch
Hochzufriedene KundenÜber 100 Millionen satte und zufriedene Gäste

78 Bewertungen für Restaurant Erasmus

Sieh dir hier Bewertungen zu Restaurant Erasmus an! Alle Bewertungen werden von Quandoo-Nutzern verfasst, die auch wirklich bei Restaurant Erasmus gegessen haben. Wir möchten so transparent wie möglich sein, indem wir dir die Stimmen von echten Restaurantgästen zeigen.

Ausgezeichnet
5.3/6
78 Bewertungen
Service & bedienung:Ausgezeichnet
Preis-leistungs-verhältnis:Sehr gut
Essen:Himmlisch
Lautstärke:Sehr angenehm
Wartezeit:Kurze wartezeit
Atmosphäre:Ausgezeichnet
Sortieren nach:Am relevantesten
  • Am relevantesten
  • Am besten bewertet
  • Neueste zuerst
"Ausgezeichnet"
6/6
Marc G.vor 8 Monaten · 1 Bewertung

ein perfekter Genuss - wie jedes Mal. Das Essen war wunderbar, der Service hervorragend. Sehr zu empfehlen für ganz besondere Anlässe. Wir kommen immer wieder gerne.

"Ausgezeichnet"
6/6
Georg E.vor 8 Monaten · 1 Bewertung

Das Essen (wir wählten das zusätzlich angebotene Fischmenue) und der Service waren hervorragend. Leider war das Lokal nur schwach besucht, weshalb die Atmosphäre nicht ganz optimal war. Es lag sicher am Wochentag und den parallel laufenden Fußballspielen im TV.

"Ausgezeichnet"
6/6
Bernd S.vor 8 Monaten · 1 Bewertung

Ein Abend, der ganz aussergewöhnlich war: Leckeres Essen, reichhaltige Käseauswahl, sehr gute Weine und ein exzellenter Service. Wir kommen sehr gerne wieder - auch zum Mittagstisch.

"Ausgezeichnet"
6/6
Edith C.vor 10 Monaten · 1 Bewertung

Man merkt, dass der Koch dem Gast ein besonderes Erlebnis bieten will. er hat sich viel Zeit für uns genommen, auf eine freundliche und entspannte Art die Gerichte zu erläutern und gerne Alternativen aufgezeigt. Man fühlte sich wirklich entschleunigt und die Speisen waren wirklich vorzüglich. Gerne wieder!

"Ausgezeichnet"
6/6
Claudia B.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Das Erasmus sucht Seinesgleichen! Das Konzept des Restaurants (mit angeschlossenem kleinen, feinen, außergewöhnlich bestückten Laden) ist bis ins kleinste Detail durchdacht. Die Speisekarte wechselt in 4-/6-wöchigem Rhythmus und hat einen deutlich saisonalen Charakter. Andrea und Marcello Galotti legen größten Wert auf gute Herkünfte, insbesondere wenn es um Fleisch geht. Die Tierhalter sind persönlich bekannt. Auch der Gast erfährt, woher die Tiere kommen, die völlig selbstverständlich "from Nose to Tail" verarbeitet werden. Kompromisse werden auch bei allen anderen Zutaten nicht gemacht! Auch hier werden alle Herkünfte klar benannt, wenn nicht auf der Speisekarte, dann auf Nachfrage. Wer Genaueres wissen möchte, sollte die Homepage des Erasmus lesen, jedes Wort stimmt. Weitere Informationen gibts im Genussführer von Slow Food Deutschland. All das muss hier nicht wiederholt werden. Ein Besuch im Erasmus ist kein ganz billiges Vergnügen, ist jedoch angesichts der Qualität aller "Zutaten" (die Menschen, die dort arbeiten, angebotene Speisen und Getränke, Ambiente ....) eindeutig als "günstig" zu bezeichnen! Und man hat die Wahl, für fast jeden Geldbeutel ist etwas auf der Karte zu finden. Besonders erwähnenswert: Als Wasser wird das gute Karlsruher Leitungswasser angeboten. Gratis (Spende für Viva con aqua e.V.)!!! Eine sehr lobenswerte Alternative zu teuren, oft minderwertigen, weit transportierten Mineralwässern. So kann das gesparte Geld in die Geschmackserlebnisse "investiert" werden, die die jeweilige Speisekarte bietet. Reservierung ist übrigens anzuraten! Der Geheimtip Erasmus spricht sich inzwischen herum!

"Ausgezeichnet"
6/6
Moritz C.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Wir haben seit langer Zeit nicht mehr so gut gegessen. Die Gerichte schmecken natürlich, sie sind weder gepanscht noch sonstwie verfälscht. Ein Heilbutt schmeckt nach Heilbutt, nicht nach Backkruste, eine Schweinewurst nach Schwein, nicht nach undefinierbarer Kräutermischung usw. (Die Kräuter kommen stattdessen frisch dazu, viele Gerichte werden von Gundermann oder Zitronenmelisse geziert). Die Weine sind exzellent. Das erasmus ist ein Familienbetrieb, der Service ist sehr freundlich. Das slow food-Konzept ist engagiert umgesetzt und überzeugt. Fazit: Unverfälschtes Essen, das seinen Preis wert ist.

"Okay"
3/6
Nicole K.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Das Ambiente ist angenehm, das Essen an sich fein, der Service mittelmäßig. Leider mussten wir feststellen, dass die Portionsgrößen der Tellergerichte eher den Einzelportionen eines mehrgängigen Menüs entsprachen und als "Hauptgericht", selbst in Kombination mit einem ebenfalls sehr "übersichtlichen" Dessert, nicht ausreichen, um einen durchschnittlichen Hunger zu stillen. Schade, denn geschmacklich war es wirklich gut. Resumee: Die Preise sind hinsichtlich der Portionsgrößen und dem eher ungeübten, teilweise unsicheren Service eindeutig zu hoch. Man kann nur raten, dass zu den Preisen langfristig etwas mehr auf die Teller kommt, sonst wird es keine Stammgäste geben (nicht jeder Gast möchte immer ein Menü zu mindestens 60 € bestellen, wenn zuhause mal die Küche kalt bleiben soll). Auch muss der Service die Gäste mehr ansprechen. Trotzdem wünschen wir dem Erasmus viel Erfolg...

"Großartig"
5/6
Annett D.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Das Essen war phantastisch, da versteht das Team sein Handwerk. Absolut! Neue Geschmackswelten mit neuen Kombinationen, so noch nicht gegessen - sehr lecker. Einzig der Service ließ zu wünschen übrig, das war sehr schade. Leere Weingläser, keine Ansage, was auf dem Teller ist und der "Blick" - was braucht der Gast, fehlte völlig. Im Nachhinein erfuhren wir, dass die junge Dame erst den 2. Abend da ist. Naja - da geht noch was!

"Okay"
3/6
Horst S.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Nachdem wir festgestellt haben, daß gute Italienischkenntnisse für das Lesen der Speisekarte (insbesondere der Menüs) erforderlich seien, wurden wir von der Patronin mit dem eigentlichen "No-Go"-Satz (zu deutsch= geht normalerweise überhaupt nicht) : "Wir seien ja nicht gezwungen worden hierher zu kommen" ein(aus)gestimmt. Der Patrone versuchte dann die angespannte Lage zu retten und wir testeten weiter. Das Essen war recht bekömmlich, obwohl die Lammkeule etwas zu sehr "englisch" war. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier meines Erachtens nicht. Die Patronin müßte sich im Umgang mit den Kunden sehr viel mehr bemühen (als nur mit der Landwirtschaft), denn es ist mir auch aufgefallen, daß Sie bei anderen "unguten" Bewertungen gerne undiplomatisch reagiert, bei guten Bewertungen eher nicht bzw. sehr verhalten. Bin mal gespannt.

"Großartig"
5/6
Thomas W.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Wir waren eine Gruppe von 6 Personen, fühlten uns toll empfangen und beraten (es gab nach Rücksprache einen speziellen Menüvorschlag vom Koch). Sehr leckeres kreatives Essen und eine tolle Weinauswahl. Wenn man etwas kritisch anmerken möchte, dass der Trüffel in einem der Essen nicht so aromatisch war (deshalb einen minimale Abwertung). Trotzdem auf jeden Fall mal hingehen und die Fülle und vor allem die Kreativität der Küche.