DE
The Caribbean Embassy München image 1
The Caribbean Embassy München image 2
The Caribbean Embassy München image 3
The Caribbean Embassy München image 4
The Caribbean Embassy München image 5
The Caribbean Embassy München image 6
The Caribbean Embassy München image 7

The Caribbean Embassy

Sendling · Karibisch · 
Ausgezeichnet
5.3/6
717 Bewertungen

Über The Caribbean Embassy

Liebe Gäste, bitte beachten Sie, dass Reservierungen für Gruppen ab 6 Personen nur telefonisch möglich sind. Vielen Dank!

Kulinarischer Abstecher in die Sonne gefällig? The Caribbean Embassy in der Medienfabrik München ist genau das – und noch viel mehr. Küchenchef Claus Ruf sorgt mit exzellenten Kreationen für eine Hommage an die Karibik, die Antillenlounge steht Events wie Rum-Tastings und Cocktailworkshops zur Verfügung. Eine große Auswahl an Rumsorten und Cocktails passen zum karibischen Musikmix, auf dem iPad findet man Wissenswertes über die Speisen und über ihre jeweilige Herkunft. Und falls die Sonne in München karibisch scheint? Dann nichts wie raus in den großen Biergarten der Caribbean Embassy an der Theresienwiese. Jetzt schon ein Klassiker.

Besuche die Seite von The Caribbean Embassy

Adresse

The Caribbean Embassy
Ganghoferstr. 68
80339 München

Öffnungszeiten

Heute geöffnet - Öffnet um 18:00
Donnerstag
18:00 - 00:00
Freitag
18:00 - 02:00
Samstag
18:00 - 02:00
Sonntag
Closed
Montag
17:00 - 23:00
Dienstag
17:00 - 00:00
Mittwoch
17:00 - 00:00

Menu (General)

Speisekarte

Every Day - All Day
pdf
Ist es ein besonderer Anlass?

Willst du eine Feier veranstalten? Länger bleiben? Hast du besondere Wünsche?

Weitere Informationen

The Caribbean Embassy in der Medienfabrik München verfügt aufgrund der Lage an der Theresienwiese nicht nur über eine perfekte Lage, sondern lädt darüber hinaus mit einem einmaligen Angebot an frisch und delikat zubereiteten Spezialitäten aus der Karibik für Furore. Unter der Aufsicht von Küchenchef Claus Ruf vielfältige Speisen, die inspiriert sind von indianischen Einflüssen, europäischem Zutun, afrikanischen Wurzeln und asiatischen Aromen – hier passt es tatsächlich, das geflügelte Wort vom „Geschmacksfeuerwerk“. Der Clou: Der spezielle Genussnavigator auf dem iPad bietet nicht nur eine Entscheidungshilfe bei der Menüwahl, sondern auch Wissenswertes über die Zutaten der karibischen Küche.

Darüber hinaus findet man in The Caribbean Embassy in der Ganghofer Straße eine karibische Bar, die legendäre Drinks und Cocktails auf neue und trotzdem traditionsbewusste Weise interpretiert. Außerdem erlebt man wechselnde Events wie ein Rum-Tasting mit den interessantesten und anspruchsvollsten Rum-Sorten, die die Karibik hergibt. Lieber Wein statt Rum? Zur Weinprobe bekommt man ein formidables Degustationsmenü, und wer bei Cocktails lieber selber die Hand an den Shaker legt, der ist beim Cocktailworkshop genau richtig. The Caribbean Embassy haben wir schnell tief in unsere sonnigen Herzen geschlossen.

717 The Caribbean Embassy Bewertungen

"Ausgezeichnet"6/6
Birgit S.vor einem Tag · 8 Bewertungen

Es war wieder einmal ein wunderschöner Abend im Caribbean Embassy. Das Menü ein Genuss und die entsprechenden Weinempfehlungen haben das Ganze wunderbar ergänzt. Ein besonderes Lob an den ausgesprochen freundlichen und kompetenten Service. Wir freuen uns auf den nächsten karibischen Abend.

"Ausgezeichnet"6/6
Nils R.vor 5 Tagen · 1 Bewertung

Sehr schöne Atmosphäre! Tisch auf der Empore gibt schönen Blick frei und ermöglicht eine angenehme Konversation. Das Essen vorzüglich , geschmacklich genau dieser Mix aus Creolisch afrikanisch wie ich es mag. Gute korrespondierende Wein. Hervorragender Abschluss mit einem hauseigenen Digestive!!! Unbedingt empfehlenswert...

"Ausgezeichnet"6/6
Loraine B.vor 15 Tagen · 5 Bewertungen

Zum ersten Mal dieses Restaurant besucht und mega begeistert. Super leckeres Essen, sehr große Portionen und sehr freundliches Personal. Alle Menüs waren sehr frisch zubereitet.

"Ausgezeichnet"6/6
imgDoreen H.vor 20 Tagen · 6 Bewertungen

Wie immer war das Essen vorzüglich! Die Bedienung ist zuvorkommend und sehr freundlich. Ambiente ist top! Man vergisst vollkommen die Zeit. Wir kommen immer gerne wieder.

"Ausgezeichnet"6/6
Sonja M.vor 2 Jahren · 11 Bewertungen

Wow, ich bin immer noch geflasht und muss erstmal Worte finden, um meinen Besuch in der Caribbean Embassy zu beschreiben. Parken ist an der Ganghoferstrasse etwas abenteuerlich, aber es gibt ein Parkhaus! Dafür in jedem Fall schon mal ein Pluspunkt. Über das Parkhaus kommt man dann über die tolle Terrasse hinein. Wird das Münchens schönsten Sonnenterrasse? Angelegt nach Feng Shui, mit Wasserlauf, viel Holz, schöne Sitzgelegenheiten. Und: Südseite! So betritt man das Lokal also nicht von oben, sondern von unten - dem Restaurantbereich. Ich bin gleich hin und weg gewesen, denn das Ambiente ist sehr edel, nicht überladen und kitschig und einfach einladend. Durch die Höhe des Raumes hat man ein freies Gefühl. Sehr schön auch bei den Sitzbänken die hohen Rückenlehnen, die gleichzeitig als Raumteiler dienen und somit auch eine Art Sicht- und Hörschutz bieten. Angeboten wird eine karibische Küche, die sich ca. alle 6 Wochen auf eine andere karibische Insel konzentriert. Dies nicht nur durch die Speisekarte zu spüren, sondern auch durch große Flatscreens an den Wänden, die im Wechsel wundervolle Bilder der jeweiligen Insel zeigen. Überall an den Wänden und hinter den Bildschirmen auch indirekte Beleuchtung. Präsentiert wird die Speise- und Getränkekarte auf einem Tablet. Mir hat das sehr gut gefallen. Klasse finde ich auch, dass die Karte nicht so überladen ist. Trotzdem fiel mir die Auswahl super schwer, denn ich probiere wahnsinnig gerne neue Geschmacksrichtungen aus und hier war ja fast alles neu und exotisch für mich. Sehr gut ist auch, dass es zu vielen, doch eher unbekannten Zutaten, Erklärungen gibt. Auch gibt es zu jedem Gericht eine Weinempfehlung. Außerdem finden sich viele interessante Infos zur jeweiligen Insel, die gerade im Focus steht. Nun aber zum Essen. Vorweg gab es eine Butter und ein Süßkartoffelaufstrich. Süßkartoffeln mochte ich früher gar nicht, aber dieser Aufstrich war sehr gut und es blieb somit nicht viel übrig. Bzgl. Menü - ich habe mir mein Menü selber zusammen gestellt bzw. wurde ich vom Besitzer Winfried Gärtner persönlich sehr gut beraten und habe mich dann als Vorspeise für eine Fischsuppe entschieden, die nicht auf der Speisekarte zu finden ist. Mir wurde auch nicht verraten, was alles drin ist. Die Überraschung war dann umso größer und vor allen Dingen: Positiv! Von sehr schöner brauner Farbe, die durch langes auskochen von Schalentieren zeugt und intensiven Gewürzen, die teilweise auch noch für diese wunderbare Farbe sorgen. Einige verschiedene kleine, sehr gute Fischstücke und Garnelen schwammen in der delikaten und leicht scharfen Suppe. Der Riesling dazu war auch sehr gut. Als Hauptgericht wurde mir Garnelen in Ingwer-Punsch auf pfannengerührtem Avocado-Spinat mit Kürbisreis empfohlen. Wow, was ein Geschmackserlebnis. Optisch sehr schön präsentiert. Die Garnelen auf den Punkt gebraten, die Soße ein Traum und auch Avocado und Spinat harmonierten sehr gut dazu. Das Schälchen Reis machte das Gericht perfekt. Hierzu gab es einen sehr guten Chardonnay. Nach einer perfekten Wartezeit kam dann das Dessert, hier habe ich mich als absoluter Mango-Maracuja-Tonkabohnen-Fan ganz schnell entschieden: Mangomoussetörtchen mit Maracujasauce und Tonkabohneneis. Der Mangogeschmack war hier leider nicht so intensiv wie erhofft, aber dafür waren die Maracujasauce und das Eis perfekt. Der Dessertwein dazu hat einen wundervollen Abschluss gebracht. Ich denke, ich habe die ganze Zeit ein seliges Grinsen im Gesicht gehabt und auch jetzt noch, wenn ich nur daran denke. Zwischendurch und am Ende haben wir ein paar Pröbchen der selbst gespicten Rums verkostet. Wow, jeder einzelne zauberte eine kleine Geschmacksexplosion im Mund. Besonders lecker fand ich Banane und Piment. To be continued... Nach dem Essen hatten wir noch die Gelegenheit ein super interessantes Gespräch mit dem Chefkoch Claus Ruf zu führen, wo ich mich an dieser Stelle nochmals bedanken möchte. Sehr lobend möchte ich hier auch den Service erwähnen! Sehr schnell, super freundlich, perfekt diskret und wunderbar aufmerksam. Vielen Dank auch an Winfried Gärtner für die perfekte Bewirtung und Beratung. Der Abend wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. Update: Das oben ist der Bericht nach meinem ersten Besuch. Zwischenzeitlich bin ich schon etliche Male dort gewesen und bin vom Essen jedes Mal begeistert. Empfehlen möchte ich auch das Fischbuffet! Leider ist der Service sehr Wechselhaft, den haben wir zwar meistens TOP erlebt, aber es gab auch schon Abende mit ewig langer Wartezeit auf den Service an sich und dann auch auf Getränke etc. Insgesamt aber in jedem Fall eine Top-Empfehlung von mir!

"Ausgezeichnet"6/6
Sonja M.vor 3 Jahren · 11 Bewertungen

Wow, ich bin immer noch geflasht und muss erstmal Worte finden, um meinen Besuch in der Caribbean Embassy zu beschreiben. Parken ist an der Ganghoferstrasse etwas abenteuerlich, aber es gibt ein Parkhaus! Dafür in jedem Fall schon mal ein Pluspunkt. Über das Parkhaus kommt man dann über die tolle Terrasse hinein. Zwar ist die noch nicht so, wie sie dann im kommenden Jahr mal sein soll, aber bereits jetzt kann man erahnen, dass das eine von Münchens schönsten Sonnenterrassen wird. Angelegt nach Feng Shui, mit Wasserlauf, viel Holz, schöne Sitzgelegenheiten. Und: Südseite! So betritt man das Lokal also nicht von oben, sondern von unten - dem Restaurantbereich. Ich bin gleich hin und weg gewesen, denn das Ambiente ist sehr edel, nicht überladen und kitschig und einfach einladend. Durch die Höhe des Raumes hat man ein freies Gefühl. Sehr schön auch bei den Sitzbänken die hohen Rückenlehnen, die gleichzeitig als Raumteiler dienen und somit auch eine Art Sicht- und Hörschutz bieten. Angeboten wird eine karibische Küche, die sich ca. alle 6 Wochen auf eine andere karibische Insel konzentriert. Dies nicht nur durch die Speisekarte zu spüren, sondern auch durch große Flatscreens an den Wänden, die im Wechsel wundervolle Bilder der jeweiligen Insel zeigen. Überall an den Wänden und hinter den Bildschirmen auch indirekte Beleuchtung. Derzeit ist Saint Lucia im Blick- und Esspunkt. So gibt es ein spezielles Saint Lucia 3-Gänge-Menü und auch auf Wusch auch die passenden Weinbegleitung. Präsentiert wird die Speise- und Getränkekarte auf einem Tablet. Mir hat das sehr gut gefallen. Klasse finde ich auch, dass die Karte nicht so überladen ist. Trotzdem fiel mir die Auswahl super schwer, denn ich probiere wahnsinnig gerne neue Geschmacksrichtungen aus und hier war ja fast alles neu und exotisch für mich. Sehr gut ist auch, dass es zu vielen, doch eher unbekannten Zutaten, Erklärungen gibt. Auch gibt es zu jedem Gericht eine Weinempfehlung. Außerdem finden sich viele interessante Infos zur Insel. Nun aber zum Essen. Vorweg gab es eine Butter und ein Süßkartoffelaufstrich. Süßkartoffeln mag ich an sich gar nicht, aber dieser Aufstrich war sehr gut und es blieb somit nicht viel übrig. Bzgl. Menü - ich habe mir mein Menü selber zusammen gestellt bzw. wurde ich vom Besitzer Winfried Gärtner persönlich sehr gut beraten und habe mich dann als Vorspeise für eine Fischsuppe entschieden, die nicht auf der Speisekarte zu finden ist. Mir wurde auch nicht verraten, was alles drin ist. Die Überraschung war dann umso größer und vor allen Dingen: Positiv! Von sehr schöner brauner Farbe, die durch langes auskochen von Schalentieren zeugt und intensiven Gewürzen, die teilweise auch noch für diese wunderbare Farbe sorgen. Einige verschiedene kleine, sehr gute Fischstücke und Garnelen schwammen in der delikaten und leicht scharfen Suppe. Der Riesling dazu war auch sehr gut. Als Hauptgericht wurde mir Garnelen in Ingwer-Punsch auf pfannengerührtem Avocado-Spinat mit Kürbisreis empfohlen. Wow, was ein Geschmackserlebnis. Optisch sehr schön präsentiert. Die Garnelen auf den Punkt gebraten, die Soße ein Traum und auch Avocado und Spinat harmonierten sehr gut dazu. Das Schälchen Reis machte das Gericht perfekt. Hierzu gab es einen sehr guten Chardonnay. Nach einer perfekten Wartezeit kam dann das Dessert, hier habe ich mich als absoluter Mango-Maracuja-Tonkabohnen-Fan ganz schnell entschieden: Mangomoussetörtchen mit Maracujasauce und Tonkabohneneis. Der Mangogeschmack war hier leider nicht so intensiv wie erhofft, aber dafür waren die Maracujasauce und das Eis perfekt. Der Dessertwein dazu hat einen wundervollen Abschluss gebracht. Ich denke, ich habe die ganze Zeit ein seliges Grinsen im Gesicht gehabt und auch jetzt noch, wenn ich nur daran denke. Zwischendurch und am Ende haben wir ein paar Pröbchen der selbst gespicten Rums verkostet. Wow, jeder einzelne zauberte eine kleine Geschmacksexplosion im Mund. Besonders lecker fand ich Banane und Piment. To be continued... Nach dem Essen hatten wir noch die Gelegenheit ein super interessantes Gespräch mit dem Chefkoch Claus Ruf zu führen, wo ich mich an dieser Stelle nochmals bedanken möchte. Sehr lobend möchte ich hier auch den Service erwähnen! Sehr schnell, super freundlich, perfekt diskret und wunderbar aufmerksam. Vielen Dank auch an Winfried Gärtner für die perfekte Bewirtung und Beratung. Der Abend wird mir noch lange in Erinnerung bleiben und wir haben bereits jetzt schon unseren nächsten Besuch geplant und reserviert.

"Ausgezeichnet"6/6
Sonja M.vor 3 Jahren · 11 Bewertungen

Wow, ich bin immer noch geflasht und muss erstmal Worte finden, um meinen Besuch in der Caribbean Embassy zu beschreiben. Parken ist an der Ganghoferstrasse etwas abenteuerlich, aber es gibt ein Parkhaus! Dafür in jedem Fall schon mal ein Pluspunkt. Über das Parkhaus kommt man dann über die tolle Terrasse hinein. Zwar ist die noch nicht so, wie sie dann im kommenden Jahr mal sein soll, aber bereits jetzt kann man erahnen, dass das eine von Münchens schönsten Sonnenterrassen wird. Angelegt nach Feng Shui, mit Wasserlauf, viel Holz, schöne Sitzgelegenheiten. Und: Südseite! So betritt man das Lokal also nicht von oben, sondern von unten - dem Restaurantbereich. Ich bin gleich hin und weg gewesen, denn das Ambiente ist sehr edel, nicht überladen und kitschig und einfach einladend. Durch die Höhe des Raumes hat man ein freies Gefühl. Sehr schön auch bei den Sitzbänken die hohen Rückenlehnen, die gleichzeitig als Raumteiler dienen und somit auch eine Art Sicht- und Hörschutz bieten. Angeboten wird eine karibische Küche, die sich ca. alle 6 Wochen auf eine andere karibische Insel konzentriert. Dies nicht nur durch die Speisekarte zu spüren, sondern auch durch große Flatscreens an den Wänden, die im Wechsel wundervolle Bilder der jeweiligen Insel zeigen. Überall an den Wänden und hinter den Bildschirmen auch indirekte Beleuchtung. Derzeit ist Saint Lucia im Blick- und Esspunkt. So gibt es ein spezielles Saint Lucia 3-Gänge-Menü und auch auf Wusch auch die passenden Weinbegleitung. Präsentiert wird die Speise- und Getränkekarte auf einem Tablet. Mir hat das sehr gut gefallen. Klasse finde ich auch, dass die Karte nicht so überladen ist. Trotzdem fiel mir die Auswahl super schwer, denn ich probiere wahnsinnig gerne neue Geschmacksrichtungen aus und hier war ja fast alles neu und exotisch für mich. Sehr gut ist auch, dass es zu vielen, doch eher unbekannten Zutaten, Erklärungen gibt. Auch gibt es zu jedem Gericht eine Weinempfehlung. Außerdem finden sich viele interessante Infos zur Insel. Nun aber zum Essen. Vorweg gab es eine Butter und ein Süßkartoffelaufstrich. Süßkartoffeln mag ich an sich gar nicht, aber dieser Aufstrich war sehr gut und es blieb somit nicht viel übrig. Bzgl. Menü - ich habe mir mein Menü selber zusammen gestellt bzw. wurde ich vom Besitzer Winfried Gärtner persönlich sehr gut beraten und habe mich dann als Vorspeise für eine Fischsuppe entschieden, die nicht auf der Speisekarte zu finden ist. Mir wurde auch nicht verraten, was alles drin ist. Die Überraschung war dann umso größer und vor allen Dingen: Positiv! Von sehr schöner brauner Farbe, die durch langes auskochen von Schalentieren zeugt und intensiven Gewürzen, die teilweise auch noch für diese wunderbare Farbe sorgen. Einige verschiedene kleine, sehr gute Fischstücke und Garnelen schwammen in der delikaten und leicht scharfen Suppe. Der Riesling dazu war auch sehr gut. Als Hauptgericht wurde mir Garnelen in Ingwer-Punsch auf pfannengerührtem Avocado-Spinat mit Kürbisreis empfohlen. Wow, was ein Geschmackserlebnis. Optisch sehr schön präsentiert. Die Garnelen auf den Punkt gebraten, die Soße ein Traum und auch Avocado und Spinat harmonierten sehr gut dazu. Das Schälchen Reis machte das Gericht perfekt. Hierzu gab es einen sehr guten Chardonnay. Nach einer perfekten Wartezeit kam dann das Dessert, hier habe ich mich als absoluter Mango-Maracuja-Tonkabohnen-Fan ganz schnell entschieden: Mangomoussetörtchen mit Maracujasauce und Tonkabohneneis. Der Mangogeschmack war hier leider nicht so intensiv wie erhofft, aber dafür waren die Maracujasauce und das Eis perfekt. Der Dessertwein dazu hat einen wundervollen Abschluss gebracht. Ich denke, ich habe die ganze Zeit ein seliges Grinsen im Gesicht gehabt und auch jetzt noch, wenn ich nur daran denke. Zwischendurch und am Ende haben wir ein paar Pröbchen der selbst gespicten Rums verkostet. Wow, jeder einzelne zauberte eine kleine Geschmacksexplosion im Mund. Besonders lecker fand ich Banane und Piment. To be continued... Nach dem Essen hatten wir noch die Gelegenheit ein super interessantes Gespräch mit dem Chefkoch Claus Ruf zu führen, wo ich mich an dieser Stelle nochmals bedanken möchte. Sehr lobend möchte ich hier auch den Service erwähnen! Sehr schnell, super freundlich, perfekt diskret und wunderbar aufmerksam. Vielen Dank auch an Winfried Gärtner für die perfekte Bewirtung und Beratung. Der Abend wird mir noch lange in Erinnerung bleiben und wir haben bereits jetzt schon unseren nächsten Besuch geplant und reserviert.

"Gut"4/6
Fr. F.vor 3 Monaten · 10 Bewertungen

Kürzlich besuchte ich The Caribbean Embassy ein zweites Mal. Diesmal saßen wir nicht innen, sondern außen auf der Sonnenterrasse. Das Essen war wieder erstklassig, nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch. Die Cocktails waren deutlich besser als beim ersten Besuch. Leider war unsere Kellnerin nicht allzu freundlich und wies uns bei Erscheinen ziemlich resolut darauf hin, dass man in diesem Restaurant sich nicht einfach an einen Tisch (ohne Reservierungsschild) hinsetze, sondern darauf zu warten habe, dass man einen Sitzplatz zugeteilt bekomme. Ansonsten ist die Terrasse wunderschön ruhig gelegen, vom Straßenlärm bekommt man rein gar nichts mit. Lediglich der Pavillon über einem großen Teil der Terrasse stört das Ambiente und das magische Feeling nach einem Urlaub in der Karibik. Ansonsten stellten wir fest, dass auf den Toiletten keine Wickelmöglichkeit vorhanden ist. Als Location für Geburtstag, Jubiläum oder Hochzeit, bei dem auch Kleinkinder Gäste sind, lässt ist The Caribbean Embassy leider nicht gerüstet. Schade.

"Ausgezeichnet"6/6
Eva-Maria P.vor einem Jahr · 1 Bewertung

"The Caribbean Embassy" ist ein beeindruckendes Lokal. Die Speisekarte auf einem ipad überreicht zu bekommen, war für uns neu. Wir haben uns folgende Speisen ausgewählt: Vorspeise: 2 x Starter Salat; 1 x Kürbis-Kokos-Suppe; 1 x Langustensuppe; Hauptspeise: 1 x Mangohühnchen; 1 x Sepiatagliatelle; 1 x Marlinsteak; 1 x Lammkarree; Nachspeise: 1 x Guave-Käsekuchen; 3 x Ananas Tarte Tatin mit Tonkabohneneis. Der Service war schnell und superfreundlich. Der Rumsommelier war unaufdringlich und super zuvorkommend. An Getränken hatten wir 2x Riesling 68, 1 Bier, 3 Spezi, 1 alkoholfreien Cocktail, 2 "Painkiller", 1 Caipirinha und 2 x Diverse Rum ( aus dem "Rollator"). Wir hatten unseren Tisch für sechs Uhr online bestellt und das hat super geklappt. Die Rechnung wurde in Form einer "Schatztruhe" überreicht, was ich sehr witzig fand.Ausserdem haben so unsere Freunde nicht mitbekommen, was wir gezahlt haben, denn es handelte sich um ein Hochzeitsgeschenk.

"Ausgezeichnet"6/6
imgAlexandra R.vor 3 Jahren · 6 Bewertungen

Geniales Restaurant! Unser erster Besuch und sicher nicht der letzte. Wir wurden bereits am Eingang freundlich begrüßt. Anfangs war ich über den Eingangsbereich erstaunt, der aber in einem riesigen, recht modern eingerichteten Raum mündet. Unser Tisch was auf den ersten Blick am Gang und daher nicht so toll, später war dies aber eher sehr angenehm, da wir so für uns waren. Sämtliche Kellner waren sehr freundlich und geschult und haben uns wunderbar beraten. Die Menuauswahl findet sehr modern übers iPad statt, neben Speisen bekommt man auch eine Menge zusätzliche Infos über die aktuelle Themen-Insel nach der sich das Menü richtet. Eine tolle Idee! So erfährt man mehr über die Region - bei uns Barbados! Über die riesigen Bildschirme werden wunderschöne Strandbilder gezeigt, man bekommt richtig Urlaubslaune. Die Musik war karibisch und angenehm im Hintergrund, generell war es trotz vollem Lokal nicht laut. Das Essen war fantastisch und sehr exotisch und die empfohlenen Weine dazu perfekt abgestimmt. Was wir auch als sehr angenehm empfanden: zwischen den einzelnen Gängen lies man uns genug Zeit, nie würden wir gehetzt oder hatten das Gefühl, dass wir nun langsam gehen sollten (bei beliebten Lokalen in München mittlerweile keine Seltenheit). Die Rechnung kam in einer Schatztruhe mit ein paar Goldmünzen - sehr charmant!! Die Preise sind gehoben, aber für die Qualität der Speisen, des Ambientes und des Services angemessen. Es war ein toller genussreicher Abend!

2 Personen
123456
Heute (Donnerstag)
November 2017
S
M
T
W
T
F
S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Uhrzeit auswählen:
Social
Apps
©2017 Quandoo GmbH. Alle Rechte vorbehalten