Bewertungen für Chutnify Pberg

Prenzlauer BergIndisch, Asiatisch, International
Ausgezeichnet
4.8/6
174 Bewertungen
Chutnify Pberg Berlin image 1
Chutnify Pberg Berlin image 2
Chutnify Pberg Berlin image 3
Blitzschnelle ReservierungSichere dir in nur wenigen Klicks deinen Tisch
Hochzufriedene KundenÜber 100 Millionen satte und zufriedene Gäste

174 Bewertungen für Chutnify Pberg

Sieh dir hier Bewertungen zu Chutnify Pberg an! Alle Bewertungen werden von Quandoo-Nutzern verfasst, die auch wirklich bei Chutnify Pberg gegessen haben. Wir möchten so transparent wie möglich sein, indem wir dir die Stimmen von echten Restaurantgästen zeigen.

Ausgezeichnet
4.8/6
174 Bewertungen
Atmosphäre:Sehr angenehm
Essen:Himmlisch
Wartezeit:Kurze wartezeit
Lautstärke:Angenehm
Preis-leistungs-verhältnis:Sehr gut
Service & bedienung:Freundlich
Sortieren nach:Am relevantesten
  • Am relevantesten
  • Am besten bewertet
  • Neueste zuerst
Neu"Ausgezeichnet"
6/6
Judith T.vor 4 Tagen · 33 Bewertungen

Das Chutnify ist einfach ein fantastisches Restaurant. Auch bei meinem dritten Besuch war ich wieder sehr begeistert von dem leckeren Essen. Wir bekamen sogar einen Gruß aus der Küche. Alles ist frisch und gut gewürzt. Man kann sich gar nicht entscheiden, was einem besonders gut schmeckt, weil einfach alles toll ist.

Neu"Ausgezeichnet"
6/6
christoph s.vor 8 Tagen · 1 Bewertung

Wir waren super zufrieden !!!!!!!!! Esssen hat sehr lecker geschmeckt Service ok und vor allem kein Problem die reservierung kurzfristig zu verschieben ohne Problem. Kommen gerne wieder. Zurzeit über Lieblings Restaurant

Neu"Ausgezeichnet"
6/6
Melanie O.vor 12 Tagen · 2 Bewertungen

Das Restaurant selbst war etwas beengt, aber das Essen hat das mehr als wett gemacht. Authentisch indisch und köstlich! Als Beilage unbedingt die Poratta nehmen!

"Ausgezeichnet"
6/6
Peter K.vor 18 Tagen · 1 Bewertung

Sehr gutes, außergewöhnliches Essen, gute Bedienung, angenehme Atmosphäre. Erstaunlich preiswert und normal für die Umgehung . Die Speisekarte ist umfangreich und verspricht noch viele abwechslungsreiche Besuche

"Ausgezeichnet"
6/6
Marianne D.vor einem Jahr · 3 Bewertungen

Das Chutnify ist ein kleines, charmantes Restaurant mit unglaublich leckerem Essen. Wir hatten die nichtvegetarische Platte für zwei Personen. Diese bestand aus einer Vorspeisenplatte und zwei Dosas. Es war sehr vielfältig und die verschiedenen Gewürze und Zutaten führten zu einer wahren Geschmacksexplosion im Mund. Einfach wundervoll und sättigend. Die Hausgemachte Limonade passte perfekt zum Essen und überraschte durch ihren salzig/sauren Geschmack, der sehr erfrischte. Ich würde jedem empfehlen, eine Reservierung für 21 Uhr zu nehmen, denn dann ist der großen Ansturm vorbei. Es kann sein, dass man einige Zeit auf seinen Tisch warten muss, da die vorherigen Gäste noch sitzen, aber ich finde das Essen entschädigt einen voll und ganz für die Wartezeit. Wer früher reserviert, muss darauf achten, dass die Reservierungszeit für 2 Stunden gilt und die Tische danach neu besetzt werden und man dementsprechend dazu aufgefordert wird, den Tisch zu verlassen. Das mag überraschen, steht aber wohl in der Reservierungsbeschreibung dabei. Wir werden auf jeden Fall wieder ins Chutnify gehen.

"Gut"
4/6
Benjamin R.vor einem Jahr · 2 Bewertungen

Das Chutnify liegt gerade sehr im Trend, es ist mal was anderes als die gewöhnlichen Indischen Restaurants. Essen aus dem Süden des Landes, u.a. wirklich hervorragende Dosa. Die vegetarischen Varianten waren etwas langweilig, die Dosa mit Fleischfüllung (mariniertes Huhn/Lamm) waren dahingegen wirklich toll. Leider mussten wir fast 90 Minuten auf das Essen warten. Die Logistik ist wohl noch verbesserungswürdig, mein bestellter Tisch für 19:30 Uhr war vom Chutnify auf 19:00 verlegt worden. Bzw. man hatte nicht 19:30, sondern 19:00 notiert. Da ich mit Begleitung erst, wie vorher bestätigt um 19:30 Uhr, kam, sagt man, dass der Tisch wohl bald weggehen würde. Alles etwas verwirrend, zum Glück konnte ich mittels der Bestätigungs-SMS zeigen, dass es 19:30 losgehen sollte. Ich werde nicht noch einmal hingehen, denn es gibt noch andere Süd-Indische Restaurants, die ich noch nicht kenne und eventuelle Problematik bei der Reservierung und langes Warten, kann ich mir sparen. Gerade ist der Laden zu voll für das wenige Personal. Wenn man Chutnify probieren möchte, empfehle ich entweder nicht erst um 20:00 essen, oder ein paar Monate zu warten.

"Großartig"
5/6
Olivia N.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Das Essen im Chutnify war gut, auch das Ambiente ist nett. Wir saßen draußen. Allerdings ist der Service sehr unorganisiert und wirkt unprofessionell. Wir wurden drei mal von drei verschiedenen Kellnern gefragt, was wir essen möchten, obwohl wir allen dreien zu Beginn gesagt haben, das wir ein festes Menü (Dining Days Berlin) gebucht haben und die Gutscheine einer der 3 Kellnerinnen sogar schon übergeben hatten. Die Kellner waren über die Aktion (Dining Days Berlin) auch generell nicht informiert. Auf das 3 Wasserglas (für unsere Freundin) haben wir leider auch ca. 30 Minuten warten müssen. Nichtdestotrotz war der Service trotz mangelnder Professionalität sehr freundlich, höflich und bemüht. Wir wurden mehrfach gefragt, ob alles in Ordnung sei. Die freundlichen Lächeln der Servicekräfte haben die Service-Mängel etwas ausgeglichen, daher würde ich Chutnify durchaus noch eine Chance geben.

"Ausgezeichnet"
6/6
Tanja G.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Reservierung ging online schnell. Restaurant ganz schick,etwas wie Alice in Wonderland. Kleiner Raum,daher sehr schnell voll. Kam richtiges Streetfood Feeling auf! Essen war in 20Minuten da,sagenhaft köstlich,einfach wie in Indien hausgemacht,kein Sahneschnickschnack,sättigend,doch gut bekömmlich,man schmeckte,dass nix aus der Tiefkühltruhe aufgewärmt wurde wie bei anderen Restaurants. Als Vorspeise hatten wir shammi kebabs aus Lammhack und Idli Reisbällchen mit Kokoshühnchen,das eine sehr pikant mit den vielen Chutneys,die Idlis sanft und fluffig mit leichter Sauce. Dosas als Hauptspeise sind ein MUSS und haben uns total überzeugt,etwas weniger ölig als in Indien,dafür schöne knusprig gefüllten Crêpes. Bedienung war nett und die Getränke interessant,Mokka mal ganz indisch,süße minzlimettenlimo und waschechter madras coffee,der langsam am Tisch ne Viertelstund in den Behälter tropfte.cool!und lecker!! Zu empfehlen für alle,die einfach mal ganz anders speisen möchten und sich auf Hausgemachtes wie in Indien freuen,habe in Mumbai mal monatelang ein Praktikum gemacht und kann bestätigen,dass die Sachen dort genauso schmecken,nur nen Ticken schärfer :)

"Ausgezeichnet"
6/6
Alberta T.vor einem Monat · 3 Bewertungen

Tolles kleines aber gemütliches Restaurant, vor allem kein geschmucktes und riesig großes Lokal aus einer irgendwelchen Kette, wo normalerweise monumentale buddhistische Einrichtung mit mittelmäßigem Essen zusammengeht . Da die Räume kleine sind, besser immer reservieren, auch während der Woche. Die Preise sind etwas teuerer als anderen Inder aber schon in Ordnung für den gentrifizierten Prenzlauer Berg. Zu empfehlen sind die Thali Gerichte, bei denen man alle ihren Spezialitäten probieren kann. Eventuell kann man auch danach fragen, wenn sie die Gerichte weniger würzig und scharf schaffen. Alles ist handgemacht und sehr lecker, die Portionen sind sehr balanciert und sind auch für Gruppen zu teilen. Neben ein Chicken Thali und zwei Veggie Thali hatten wir ein frischer Ingwer-Zitronen-Tee, der mit Honig serviert wird. Wir waren sehr zufrieden, haben uns die Loyalty Card uns gegönnt und werden auf jeden Fall zurückkommen und das Restaurant weiter empfehlen.

"Ausgezeichnet"
6/6
Aman R.vor einem Monat · 1 Bewertung

Last night was my second visit to Chutnify and I was again not disappointed. It should easily rank in Berlin's top 3 Indian restaurants for originality, quality and experience. South Indian food is not well-represented in major city-centres so for most people it will be a new experience; most Indian restaurants in Berlin serve unoriginal Northern Indian cuisine. Though even as a Londoner with Northern Indian heritage myself the food was excellent for a quiet Saturday night date. We went for the Classic and Palak Paneer Dosas as main courses, but the Samosa Chaat Vorspeisen shouldn't be missed.