DE
SCHWARZREITER München image 1
SCHWARZREITER München image 2
SCHWARZREITER München image 3
SCHWARZREITER München image 4
SCHWARZREITER München image 5
SCHWARZREITER München image 6
SCHWARZREITER München image 7
SCHWARZREITER München image 8
SCHWARZREITER München image 9
SCHWARZREITER München image 10
SCHWARZREITER München image 11

SCHWARZREITER

Altstadt · Gourmet · 
Ausgezeichnet
5.3/6
301 Bewertungen

Über SCHWARZREITER

Das Schwarzreiter im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München auf der Maximilianstraße – benannt nach dem Lieblingsgericht König Ludwigs, einem Seesaibling aus dem Königsee im Berchtesgadener Land – ist mehr als nur ein Restaurant. Es ist Münchens neuer Hotspot für eine moderne bayerische Küche, die mehr zu bieten hat als Sauerkraut und Würstel mit süßem Senf. Inspiriert sind die raffinierten Gerichte von Anton Pozeg, dem Küchenchef des Schwarzreiter Restaurant & Tagesbar, nichtsdestotrotz von traditionell-bayerischen Rezepten. So finden sich neben Fast-Business-Lunch, Supper oder Dinner bodenständige Delikatessen in wechselnden Menüs – mal klassisch deftig, mal kosmopolitisch interpretiert. Immer delikat.

Adresse

SCHWARZREITER
Maximilianstraße 17
80539 München

Öffnungszeiten

Jetzt geöffnet - Schließt um 00:00
Donnerstag
06:30 - 00:00
Freitag
06:30 - 00:00
Samstag
06:30 - 00:00
Sonntag
06:30 - 00:00
Montag
06:30 - 00:00
Dienstag
06:30 - 00:00
Mittwoch
06:30 - 00:00

Empfehlungen aus der Küche

1C7EBA56-AA6F-4A1D-8ECB-DACE554D828B

Vorspeisen

Tagesbar - Bereich

Geräucherter Schwarzreiter

Preiselbeere-Meerrettich Crème, geröstetes Bauernbaguette
€ 16.00

Hummerschaumsuppe

Halber Hummer, Frühlingslauch, Kräutersaitlinge
€ 21.00

Tatar vom Bayrischen Ochsen

Geröstetes Bauernbaguette
€ 24.00
B0463FB3-B983-4E10-A1C9-A42F6BE7F833

Hauptgerichte

Restaurant - Bereich

Gaumenschmeichler

7-Gänge-Menü
€ 118.00

Obst-wiesn

Gänseleber / Apfel / Blüten

Hochzeitssuppe

Krustentierconcommé / Markravioli / Hax`n

Zander & Gröstl

Dinkel / Waldpilze / Blutwurst / Birne

Steckerlfisch

Schwarzreiter / Zitrone / Kartoffel

Kalbsbries & Aal

Rote und gelbe Rübchen, violetter Senf

Zweimal Zwischenrippe

Böfflamott / Sellerie / Breznknödel

Bayrisch Creme

Rhabarber & weiße Schokolade

Individuelle Weinbleitung zu Ihrem Menü

Preis ab:
€ 33.00
A9A7D195-14AE-4C62-89ED-6A21E78E39F9

Spezialitäten

Tagesbar - Bereich

Bio-Maispoularde

Zitronenmayonnaise, gegrilltes Marktgemüse, Tagliatelle, Tomatensugo
€ 23.00

Wiener Schnitzel

Preiselbeeren, Bratkartoffeln, Salat
€ 27.00

Dry Aged Entrecote 280 G

dazu wahlweise Beilagen
€ 36.00
23914FCF-1514-4544-82D9-2C2EDB2B8818

Nachspeisen

Tagesbar - Bereich

Apfelstrudel

Tonkenbohnen-Eiscrème, Vanillesosse
€ 8.00

Sorbetauswahl

Früchte der Saison
€ 8.00

Bayrische Crème Brulée

Zwetschgensorbet
€ 9.00

Mehr zu SCHWARZREITER, München

Das Schwarzreiter ist Tagesbar und Restaurant in einem. Direkt auf der Maximilianstraße in München gelegen, versteht sich die Küche von Christian Michel, dem Chefkoch des Hauses, als glamourös und leicht. Und das völlig zurecht. Ob Wildkräutersalat, Steckerlfisch vom Schwarzreiter, Tartar vom bayerischen Ochsen oder delikate Austern: Die Rezepte sind unkonventionell, traditionsbewusst und dabei überhaupt nicht widersprüchlich. Ganz im Gegenteil. Die Kombination klassischer Zutaten, zeitgemäß verarbeitet, beeindruckt nachhaltig. Im eleganten und zugleich offenen Ambiente des Restaurants stehen zwei wechselnde Menüs auf der Tageskarte – entweder mit vier oder mit sechs Gängen –, die durch höchste Kochkunst brillieren. (Natürlich lassen sich die einzelnen Gänge auch individuell bestellen).

In der Schwarzreiter Tagesbar hingegen pulsiert das tägliche Leben. (Der Blick vom Hochparterre auf die wuselige Maximilianstraße lohnt sich hier übrigens sehr). Ob ein Glas Champagner, ein erfrischendes Kaltgetränk oder ein leckerer Cocktail: In der eleganten Bar lässt sich das Leben genießen – und zwar aus dem Vollen. Wer sich also aufmacht ins Hotel Kempinski Vier Jahreszeiten, sollte dem Schwarzreiter unbedingt einen Besuch abstatten. Kulinarische Vielfalt, eine reichhaltige Getränkeauswahl, der hervorragende Service und ein exklusives Interieur warten.

301 SCHWARZREITER Bewertungen

"Ausgezeichnet"6/6
Anders K.vor 4 Tagen · 1 Bewertung

Excellent food and great service, fairly small portions as it should be for a taster menu, but 5 courses from the set menu was more than enough. Would definitely come back!

"Ausgezeichnet"6/6
Pascal B.vor 13 Tagen · 4 Bewertungen

Wie gewohnt, sehr aufmerksamer und zuvorkommender Service, sehr gute Cocktails, hervorragendes Essen, faire Preise, gute Weinkarte. Das Rindertartar, das Wiener Schnitzel und der Kaiserschmarren sind absolut empfehlenswert.

"Ausgezeichnet"6/6
Horst H.vor 19 Tagen · 1 Bewertung

Die Tagesbar bietet eine sehr gute Küche und einen aufmerksamen und kompetenten Service. Unter dem Strich ist das Restaurant sehr empfehlenswert denn das Preis-/Leistungsverhältnis und Ambiente stimmt. Wir kommen gerne wieder.

"Ausgezeichnet"6/6
Antonina B.vor 22 Tagen · 1 Bewertung

Alles war von Anfang bis Ende einfach super, wir kommen auf jedenfall wieder. Wir wollten einen ruhigen Abend in einem stilvollen Ambiente verbringen, genau das haben wir bekommen. Unser 6 Gang Menü war einfach ein Traum

"Gut"4/6
Karen O.vor einem Monat · 5 Bewertungen

Das "Schwarzreiter", benannt nach einer Saiblingsart, gliedert sich in zwei Bereiche: die TAGESBAR und das RESTAURANT. Erstere eher lässig, letzteres sehr chic. Wir hatten einen Travelzoo-Gutschein für ein Drei-Gänge-Menü inkl. einem Glas köstlichsten Champagne in der TAGESBAR gekauft. Und das war auch gut so, denn selbst hier sind die Preise sehr gehoben. Doch von Beginn an. Die Restaurants sind nicht einfach zu finden, denn das "Kempinski" spart an jeglicher Ausschilderung. Einmal gefunden, wird man nett begrüßt und an die Bar gebeten, denn der Tisch war leider nicht pünktlich verfügbar. So bekommen wir den Aperitif an der hellen Bar, begleitet von Himbeerpopcorn und einer Art Brezngebäck. Im vorderen Bereich mit großen Fenstern zur Maximilianstraße ist die Tagesbar eher hell und modern, im hinteren etwas rustikaler mit viel Holz. Die Musik ist leider sehr laut. Das Publikum...naja, passend zur Lage "reich & schön". Oder auch nur so tuend als ob. Auf jeden Fall zum Großteil schnöselig. Unsere nette Servicekraft bringt frisch gebackene Semmeln mit einem Mini-Schälchen Kräuterquark als Amuse Bouche und die kleinen Speisekarten: sie sind regional und bieten eine kleine, feine Auswahl an Vor-, Haupt- und Nachspeisen. Beispiele: "Geräucherter Schwarzreiter mit Preiselbeer-Meerettich-Creme und geröstetem Baguette" € 16,- "Kleiner Wiesnkräutersalat mit honigglasiertem Ziegenkäse" € 15,- "Tagliatelle mit Tomatensauce und Lauch" € 15,- "Seezunge Müllerin mit Kapernbutter und Petersilkartoffeln" € 33,- "Schwarzreiter-Steckerlfisch mit 200 g Spargel, Limonen-Hollandaise und Bratkartoffeln" (die waren Hammer!) € 24,- "Rhabarberküchlein mit Eis aus weißer Schokolade und einer aufgeschnittenen Erdbeere" (nicht ErdbeereN laut Karte) € 8,- "Baileys Cocktail mit Schokomuffin" € 13,- Manchmal hat man in dieser Preisklasse nach dem Menü noch Hunger, aber hier sind die Portionen sind allesamt groß. Geschmeckt hat alles sehr, sehr gut! Kleine Servicemängel: Das Essen wird zum Teil unnötig von links serviert und die drei Desserts kommen im Fünf-Minuten-Abstand. Auf der Rechnung sind zwei Posten versehentlich berechnet worden (€ 15,-). Fazit: Essen fünf Sterne. Für einen kurzen Besuch mit Ohropax ;-) ok, einen längeren Besuch würden wir nicht wieder ins Auge fassen... (Mai 2015)

"Ausgezeichnet"6/6
Julia E.vor 2 Monaten · 1 Bewertung

Der Besuch fing schon mit einem sehr professionellen Empfang an. Da wir sehr früh dran waren, gönnten wir uns noch einen Aperitif an der Bar. Das Fingerfood, das bereits zum Menü gehörte, servierte man uns direkt an der Bar, was wir unerwartet, positiv und aufmerksam fanden. Das Ambiente des Restaurants gefiel uns sehr gut: klassischer Luxus und schnörkellose Moderne - eine schöne, unkomplizierte, unaufdringliche und zeitgemäße Mischung. Die Größe und Tischverteilung empfanden wir als angenehm intim. Sehr schöne, angenehm komplexe Gerichte - uns hat es beiden sehr gut geschmeckt! Das Fingerfood und das Amuse-Bouche versprachen schon viel - der Rüben Garten und der Schweinebauch waren unsere Lieblingsgerichte an den Abend. Sehr gute Weinbegleitung bzw. Weinempfehlungen (mir selbst war die Weinbegleitung zu viel). Flexibler, schneller, angenehmer Service (teilweise noch ein klein wenig Feinschliff nötig, aber das ist Jammern auf hohem Niveau). Wir würden den Schwarzreiter jederzeit wieder besuchen und weiterempfehlen - es war ein rundum gelungener Abend!

"Großartig"5/6
Markus H.vor 3 Monaten · 1 Bewertung

Wir waren zum Essen im Restaurant (kann man auch im Barbereich - trubelig, was vorbei getragen wurde, sah aber auch gut aus). Aperitif an der Bartheke - sehr gut, Top Barkeeper, tolle Drinks. Dann Umzug ins Restaurant - stylisch? Geschmacksache, uns hat es ganz gut gefallen. Großzügig, viel Platz am und um den Tisch. Das Essen (6-Gang- Menü + div Kleinigkeiten) war sehr gut bis hervorragend und sein Geld wert. Tatsächlich auf bayrischer Grundage neu interpretierte Gerichte. Service freundlich, aufmerksam, unaufdringlich. Schöne, umfangreiche Weinkarte. Eigentlich eine klare 6-Punkte Bewertung... eigentlich. Wenn da nicht die Weinpreise wären... weiß nicht, ob ich mich da drüber ärgern, oder ob ich lachen soll. Die Preise sind größtenteils so völlig absurd überzogen, dass ich gar nicht weiß ... traurig, schade... Klar, man muss ja keinen Wein trinken, würde aber das Essen abwerten. Also haben wir die Abzocke halt mitgemacht. War trotzdem ein toller Abend. Trotzdem eine Empfehlung. Und wir kommen trotzdem wieder. Haben die Weinkalkulatoren somit alles richtig gemacht???

"Ausgezeichnet"6/6
Ralph P.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Es war ein wunderschöner Abend am Tisch direkt am Fenster. Der Service war durchgängig sehr aufmerksam, freundlich und verbindlich und bei einer kleinen Bitte bezüglich einer etwas blendenden Lampe sofort nett abgeholfen. Die Austern waren großartig und schön hergerichtet. Lachs- und Ochsentartar herrlich frisch, der Taittinger Comtes Blanc de Blancs ebenfalls und eine schöne Empfehlung. Die Hauptgerichte Fleischpflanzerl (fluffig und fein gewürzt) und die Trüffeltagliatelle (gut abgestimmt) einwandfrei und appetitlich. Räumlichkeit und Ambiente luxuriös aber nicht schwülstig. Angenehmes, gepflegtes Publikum, heiter und überraschend nicht das sonst für gehobene Locations in MUC überpräsente 911er-, plärr, Silikon/Botox bling bling oder Hipster mit Hut (niedrige Vollbartqoute). Komme wieder.

"Ausgezeichnet"6/6
Anika B.vor 3 Monaten · 1 Bewertung

Excellente Küche, unglaubliche Weinauswahl, erstklassiger Service. Wir waren zu zweit im Fine-Dinning Restaurant, das wechselnde 4-6 Gänge-Menüs anbietet. Ein raffiniertes Amouse überraschte und sowie die 4fache Brotauswahl mit Mandelöl, Butter und gerösteten Mandeln. Das 6-Gänge-Menü zu €112,- p.P. lässt keine Wünsche offen. Geschmacksexplosion garantiert. Der Service: dezent, aufmerksam und sehr freundlich. Besonders ist uns die Sommelier aufgefallen, die und excellent beraten hat. 1x wurde versäumt Besteck für den nächsten Gang vorzulegen, was der Kellner charmant entschuldigte. Eine perfekte Location mit umwerfender, kreativen Küche und erstklassigen Service für einen besonderen Abend.

"Okay"3/6
Andreas G.vor 15 Tagen · 1 Bewertung

Meine Frau und ich waren am 30.12.2017 abends in der Tagesbar zum Essen. Der Empfang war korrekt und freundlich. Der uns zugewiesene Service (eine junge Dame) war sehr nett und freundlich und bemüht auf unsere Fragen und Wünsche einzugehen. Beispiel: Wir bestellten zum Aperitif 2 Gläser Taittinger rosé, die allerdings keinerlei Perlage mehr im Glas erkennen ließen. Aufgrund unserer Nachfrage hat die Bedienung dann eine neue Flasche an unserem Tisch geöffnet und in die Gläser eingeschenkt. Diese beiden Gläser waren dann tadellos. Die Qualität des Essens war insgesamt gut. Die Preise waren uns durch Prüfen der Internetseite bekannt. Wir bestellten beide als Hauptspreise : BRATWÜRSTL WAGYU, LAMM, REH, KIMCHI, KORIANDERSENF 26 € Da außer Kimchi keine Beilage dabei war haben wir zusätzlich Bratkartoffeln bestellt. Diese wurden dann mit zusätzlich 5€ pro Person berechnet. Angsicht des Preise von 26€ für dieses Gericht fanden wir das mehr als keinlich. Die Weinkarte ist durchaus interessant, allerdings sind viele Positionen total überteuert, auch für "Münchner Verhältnisse". Die Auswahl im "mittleren" Preisbereich" ist sehr bescheiden. Beste Grüße Andreas Geber

2 Personen
Dieses Restaurant hat keine Verfügbarkeiten mehr.
Heute (Donnerstag)
Januar 2018
S
M
T
W
T
F
S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Uhrzeit auswählen: