Bewertungen für Das Seepferdchen am Hafen

Altona-AltstadtFisch
Ausgezeichnet
4.8/6
107 Bewertungen
Blitzschnelle ReservierungSichere dir in nur wenigen Klicks deinen Tisch
Hochzufriedene KundenÜber 100 Millionen satte und zufriedene Gäste
Dieses Restaurant ist mit Quandoo nicht mehr buchbar
Empfohlene Restaurants
Hier sind 3 Restaurants in der Gegend, die du stattdessen buchen kannst:

Elbfisch

Ottensen
4.7/66
Elbfisch

Hoppe's Restaurant

Othmarschen
5.8/68
Hoppe's Restaurant

107 Bewertungen für Das Seepferdchen am Hafen

Sieh dir hier Bewertungen zu Das Seepferdchen am Hafen an! Alle Bewertungen werden von Quandoo-Nutzern verfasst, die auch wirklich bei Das Seepferdchen am Hafen gegessen haben. Wir möchten so transparent wie möglich sein, indem wir dir die Stimmen von echten Restaurantgästen zeigen.

Ausgezeichnet
4.8/6
107 Bewertungen
Wartezeit:Kurze wartezeit
Lautstärke:Angenehm
Essen:Köstlich
Service & bedienung:Ausgezeichnet
Atmosphäre:Ausgezeichnet
Preis-leistungs-verhältnis:Sehr gut
Sortieren nach:Am nützlichsten
  • Am nützlichsten
  • Am besten bewertet
  • Neueste zuerst
"Ausgezeichnet"
6/6
Christian O.vor einem Jahr · 4 Bewertungen

schönes, kleines Restaurant direkt am Hafen sehr freundliche und aufmerksame Bedienung der Fisch ist ganz frisch hatte dort den besten Fisch den ich jemals gegessen habe

"Ausgezeichnet"
6/6
Jan W.vor einem Jahr · 1 Bewertung

In schöner Atmorphäre wird man hier von zuvorkommender Bedienung verwöhnt. Wir waren mittags im Seepferdchen, die Getränke/Gerichte kamen relativ zeitnah, ist gerade mittags wichtig. Hier kommen wir gerne wieder hin!

"Ausgezeichnet"
6/6
Gabriele H.vor einem Jahr · 6 Bewertungen

Ein tolles Insiderlokal mit hervorragendem und kreativen Essen. Das Service ist einzigartig, besonders zuvorkommend und man fühlt sich als besonderer Gast. Das Ambiente ist sehr ansprechend und man kann einen wunderschönen und unvergesslicehn Abend erleben.

"Ausgezeichnet"
6/6
Karin U.vor einem Jahr · 3 Bewertungen

Netter Empfang - tolle Beratung - nette, freundliche Bedienung - sau leckeres Essen. ...sensationelles RISOTTO zum Catch of the Day ..☺. . vielen Dank, wir kommen gerne wieder

"Okay"
3/6
Markus S.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Der Service war bemüht und freundlich, wenngleich leere Flaschen und nicht mehr benötigte Gläser zwischendurch abserviert werden dürften. Auch würde ich mir zu Hummer eine Hummergabel wünschen, damit auch das halbe Tier nicht mit Messer und Gabel malträtiert werden muss. Enttäuschend waren dann doch die Leistungen der Küche. Stimmten Brot und Olivenpaste den Gaumen noch freudig vor, entpuppte sich der Gruß aus der Küche, lieblos angerichtet, schon als Vorahnung. Die Suppen (Rote Thai Curry Suppe und Krustentierbisque) konnten aufgrund ihrer wenig ausgewogenen Würzung nicht überzeugen, Labskaus erschien in überraschender Zubereitung, geschmacklich dennoch in Ordnung, der Seepferdchensalat bot wenig Potential zum Falschmachen, wenn auch die Wildgarnele mehr Pfiff bekommen hätte können. Der halbe Hummer, konsequent und stimmig angerichtet zum Gruß aus der Küche (s. o.), war doch etwas zu lange im Wasser. Die Frage der dazu gereichten Dip-Soße lasse ich außen vor, da ich persönlich den Hummergeschmack nicht mit irgendwelchen Soßen verunstalte. Dass das getoastete Brot eine ähnlich lange Wartezeit hinter sich bringen musste, wie der Hummer, sah man ihm an, wenn auch die kritischen Seiten geschickt nach unten gedreht worden waren. Die Salatbeilage war gut mariniert. Der Fischburger überzeugte primär mit den sehr schmackhaften Pommes. Das Burgerbrot stellte sich auch geschmacklich nur als Verpackungsmaterial für den Fisch-Patty, der auf dem Gewürzkarussell schönere Runden hätte drehen können. Pasta Wildgarnele. Was die Pasta anbelangt, versichert diese, dass keiner der Köche italienische Wurzel hat. Die Garnelen hätten auch bei diesem Gericht mehr Pfiff vertragen, bei aller Liebe zu Eigengeschmack. Die letzte Hoffnung Nachspeise mit einem Feigen-Sorbet starb mit dem ersten Löffel. Besteht weiße Schokolade aus über 50 % Zucker (wie Sie in dem empfehlenswerten Schokoladenmuseum erfahren können), waren es hier gefühlt 95 % Zucker, der die Geschmacksknospen besetzte und für weitere Geschmacksnoten keinen Raum mehr ließ. Alles in allem war an diesem Abend der Hunger groß genug, um von allem zu essen. In Hamburg kann und soll man jedoch weitaus besser essen, wobei mein Kriterium ausdrücklich nicht das Preis-Leistungsverhältnis ist, das hier sicherlich hinterfragt werden könnte. Fazit: Das Seepferdchen gehört bekanntlich zur Familie der Seenadeln, die Sie in diesem Fall nicht im Heuhaufen der Hamburger Restaurants suchen müssen.

"Okay"
3/6
Thorsten M.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Der Besuch in einem Lokal steht und fällt nicht nur mit dem Essen, sondern vor allem mit dem Service! Meine Frau und ich waren am 25.01.2017 im Seepferdchen am Hafen und waren ziemlich enttäuscht. Das Lokal macht einen sehr schönen und modernen Eindruck. Als erstes fiel uns als ausgesprochen angenehm die kleine und sehr übersichtliche Speisekarte und die umfangreiche Weinkarte auf, zeugt das doch davon, dass die wenigen Gerichte aus frischen Zutaten gezaubert werden können!! Sehr gut!! Die Bedienung, die sich um unseren Tisch kümmern sollte, nahm die Bestellung auf, die Aperitifs kamen nach einer Ewigkeit, aber wir hatten ja Zeit. Die Getränke, die wir bestellt hatten, kamen nachdem die Vorspeisen auf dem Tisch standen, schade, denn die sollten eigentlich vor den Vorspeisen serviert werden. Leider war bei meiner Scholle der Speck kalt, was ich reklamierte und von da ab waren wir wohl die Outlaws. Ich bekam eine Sauciere mit neuem, heißen Speck, aber von da ab ward die Bedienung nicht mehr gesehen. Der Kellner, der sich intensiv um drei andere Tische kümmerte, deckte bei uns ab, fragte ob es geschmeckt hatte, aber das war es dann schon. keine Frage ob wir weitere Getränke bestellen wollten, niemand fragte ob wir eine Nachspeise bekämen, oder einen Kaffee etc. Selbst beim Bezahlen schien es so, als ob wir die Kellnerein, die mittlerweile wieder aufgetaucht war, irgendwie störten, Guter, zuvorkommender Service sieht anders aus. Das Essen als solches war ok, aber nichts Besonderes. Das kennen wir aus anderen Lokalen in der Hafenzone besser und zu einem weitaus stimmigeren Preis- Leistungsverhältnis. Nur als Beispiel, die Scholle mit Speckstippe und Kartoffel-Gurkensalat kostet dort 21,60€, also kein Schnäppchen, was aber bei einem entsprechenden Service noch hinnehmbar schein. Meine Frau und ich können, nach dem gestrigen Fiasko dieses Lokal nicht wieterempfehlen und werden sicherlich nicht mehr dort essen, leider.

"Großartig"
5/6
Jörg H.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Wir saßen draussen, 5 Leute, alle >50. Samstag Abend. Wir, 2 von 5, Einladende, wohnen dort, kaufen unseren Fisch natürlich einschlägig und sind per se skeptisch, wenn im Sommer die Touristengastronomie am der Elbmeile besondere Preis- und Qualitätskapriolen abzieht. Wir saßen auf der kleinen, schönen Terrasse, 20 Grad, Schirme, Bedienung freundlich, fix und original Altona. Der Fisch war gut, sowohl in Auswahl als auch in Zubereitung, die Vorspeisen und so weiter angemessen, der Preis auch. Die Anmutung ist: Nicht jeder Fisch wird zubereitet, und das passt auch. Übrigens sieht der Laden drin auch toll aus, zum Wohlfühlen. Für den Winter.

"Ausgezeichnet"
6/6
Andrea S.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Sehr schöne Athmosphäre. Wir waren sehr früh da, so dass noch nicht so viele Gäste da waren. Angenehmer Service und gutes Esen. Es wurde uns Flexibilität bei der Beilagenwahl angeboten, ohne dass wir gefragt haben. Das finde ich eine nette Geste. Das Essen war lecker, wobei ich die Portion Fisch von der Tageskarte für 24€ etwas zu klein fand. Das Schlemmerfilet von der Karte dagegen, war eine große Portion. Ich werde bei meinem nächsten Besuch in Hamburg wieder dort essen gehen!

"Ausgezeichnet"
6/6
Jennifer P.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Wir waren schon öfter im Seepferdchen essen und es war erneut ein wunderbarer Abend. Die Servicekräfte waren sehr freundlich und vor allem aufmerksam und das Essen war wie sonst auch köstlich, frisch und kreativ zusammen gestellt. Wer frischen Fisch liebt, wird hier glücklich und satt. Auch die Dessert-karte klang viel versprechend, aber nach Brot mit Tomatenmarmelade, Gruß aus der Küche und einem großen Schwertfischsteak ging einfach nichts mehr rein. Wir werden auf Jeden Fall wieder kommen :-D

"Gut"
4/6
Heike H.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Das Mittagsangebot hat mir gut gefallen. Es gibt verschiedene Lunchmenüs zur Auswahl zu vernünftigen Preisen. Meine Bestellung wurde versehentlich falsch aufgenommen und aus zeitlichen Gründen konnte ich das Angebot nicht wahrnehmen, das Gericht nochmal auszutauschen. Was ich letztendlich gegessen habe war nicht so mein Fall, daher war ich auch nicht wirklich zufrieden. Aber ich fand es nett, dass mir als Wiedergutmachung ein Dessert und Kaffee ausgegeben wurden. Insgesamt ein guter Ort für ein entspanntes Mittagessen. Die Terrasse ist auch sehr schön. Drinnen ist es evtl. etwas laut, wenn es voll ist. Mittags ist das meistens aber nicht der Fall.