Bewertungen für Restaurant Steinmetz

KlettenbergFranzösisch
Sehr Gut
4.0/6
38 Bewertungen
Dieses Restaurant wurde dauerhaft geschlossen.
Keine Sorge - wir haben noch Tausende andere Restaurants die du entdecken kannst.
Entdecke alle Restaurants
Blitzschnelle ReservierungSichere dir in nur wenigen Klicks deinen Tisch
Hochzufriedene KundenÜber 100 Millionen satte und zufriedene Gäste
Empfohlene Restaurants
Hier sind 2 Restaurants in der Gegend, die du stattdessen buchen kannst:

Restaurant Brasserie La Galette

Altstadt-Süd
5.5/635
Restaurant Brasserie La Galette

Raphael´s Restaurant & Weinbar

Holthausen
4.8/616
Raphael´s Restaurant & Weinbar

38 Bewertungen für Restaurant Steinmetz

Sieh dir hier Bewertungen zu Restaurant Steinmetz an! Alle Bewertungen werden von Quandoo-Nutzern verfasst, die auch wirklich bei Restaurant Steinmetz gegessen haben. Wir möchten so transparent wie möglich sein, indem wir dir die Stimmen von echten Restaurantgästen zeigen.

Sehr Gut
4.0/6
38 Bewertungen
Service & bedienung:Freundlich
Atmosphäre:Angenehm
Wartezeit:Kurze wartezeit
Lautstärke:Angenehm
Preis-leistungs-verhältnis:Ok
Essen:Köstlich
Sortieren nach:Am relevantesten
  • Am relevantesten
  • Am besten bewertet
  • Neueste zuerst
"Ausgezeichnet"
6/6
janine s.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Wir waren jetzt schon das zweite Mal dort. Ganz freundliche und kompetente Bedienung. Super leckeres Essen. Auch toll angerichtet. Jedes Mal ein Erlebnis. Fast Sterneküche, aber zu geringerem Preis, finden wir. Einzige Abstriche, die zu machen sind. Aus den Toiletten wurde zwar das Beste gemacht, aber sie sind halt nicht renovierte Toiletten eines ganz normalen Restaurants.

"Ausgezeichnet"
6/6
Birgitt D.vor einem Jahr · 1 Bewertung

In einem tollen Ambiente wurde uns ein ausgezeichnetes 5 Gänge-Menue serviert! Exuisite Weinbegleitung! Sehr freundliche Bedienung! Ein gelungener Abend! Dieses Restaurant ist sehr zu empfehlen!

"Ausgezeichnet"
6/6
Dorothea S.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Köstliches Essen in einem wunderschönen Restaurant mit sehr stilvollem Ambiente. Wir hatten das 5-Gänge-Menue und jeder einzelne Gang war richtig gut. Dazu gab es vorab gleich zwei Grüße aus der Küche. Man sollte reservieren, wenn man sicher sein möchte, einen Tisch zu bekommen.

"Ausgezeichnet"
6/6
Heike S.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Essen und Service lassen keine Wünsche offen... Personal sehr zuvorkommend und aufmerksam. Essen perfekt aufeinander abgestimmt und überzeugt geschmacklich. Steinmetz hat uns überzeugt und wir kommen gerne wieder!!!!!

"Gut"
4/6
Eva M.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Ich kannte das Restaurant aus früheren Besuchen und war erstaunt wie schlecht besucht es am 23.12. war - normalerweise platzen Restaurants an solchen Tagen aus allen Nähten und man hat eigentlich ein Problem einen Tisch zu erhateln. Es waren 5 Tische á 2 Personen besetzt. Wir hatten das marmitime Menü und kulinarisch war es sehr gut. Absolut zu empfehlen. Probleme gab es mit der Weinkarte, die uns erst ausgehändigt wurde, nachdem wir schon wieder gehen wollten. Argument, man hätte Inventur gemacht und es sei vieles nicht da, außerdem wären einige Lieferungen nicht gekommen. Man solle doch etwas von den Weinen nehmen, die in der Menükarte angepriesen wären (die sagten uns aber alle nicht zu). Der 1. von uns ausgesuchte Wein war aber mit 4 Flaschen im Bestand (es gab eine Inventurkarte, wo genau drin stand war da ist und was nicht). So kann doch ein Restaurant nicht agieren, welches besonders für seine Weinkarte gelobt wird. Dass der Kellener den Crement über den Tisch gefegt und mich damit durchtränkt hat, ist eine Sache, die ich mit Humor genommen habe. Dass das heiße Wachs des Windlichts von der Tischdecke aufgesaugt wurde und sich nicht über mich ergoß, war wohl reines Glück. Dennoch haben wir uns den Abend nicht verderben lassen und alles mit Humor getragen, war schließlich mein Geburtstag. Rein essenstechnisch empfehle ich das Restaurant uneingeschränkt weiter, beim Service sehe ich Verbesserungsbedarf.

"Ausgezeichnet"
6/6
Joey Chin Hoe T.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Das Restaurant an sich ist etwas alt-modisch eingerichtet, aber sehr gemütlich. Für mich ist Steinmetz die absolute Nummer 1 in Köln - Gourmet Küche in höchster Qualität. Mag natürlich sein, dass ich nur nicht noch bessere Restaurants kenne, aber ich bin es mir sicher, von der Qualität her ist das mit vom Feinsten! Das Essen war hervorragend. Wir hatten ein 5-gängiges Menü. Der Gruß aus der Küche zwischendurch auch super. Nichts zu meckern. Der Rosa-Wein war Top! So wie ich beurteile haben sie echt gute Wein im Programm. Der neue Kellner (erste Woche) war sehr nett und freundlich, allerdings noch etwas nervös und ungeübt - hat unsere Wasser-Flaschen mit dem Nachbartisch vertauscht. Aber halb so wild.... Dies war mein dritter Besuch dort und jedes Mal total begeistert. Es ist aber schon teuer. Man muss mit mindestens 50€ pro Personen planen. Qualität hat selbstverständlich seinen Preis. Für einen besonderen Anlass trotzdem sehr zu empfehlen.

"Sehr schlecht"
1/6
Harald K.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Warum eine eins? Weil es keine schlechtere Bewertung in der Skala von Quandoo gibt. Das Essen war in der Qualität und Quantität unterirdisch. Es gibt nur drei Menüs, Continental, Maritim und Überraschung. Man wählt drei vier oder fünf Gänge. Außerdem gab es eine Vorspeise, ein Hauptgericht, ein Dessert auf der Tageskarte, wohl als Möglichkeit zum Ausweichen. Es waren, da wir erst um 20:00 Uhr im Lokal waren, nur noch ein Pärchen am Nebentisch, also insgesamt 6 Personen an zwei Tischen zu bedienen und zu bekochen. Wir, vier Personen, hatten drei Menü, halt jedes und die vierte Person die Gerichte der Tageskarte. So hatten wir die gesamte Bandbreite die das Steinmetz an diesem Abend anbot. Es gab also Hasenrücken (Continental), Fisch (Maritim) und Frischlings-Medallions (Tageskarte), also Wild oder Fisch als Hauptgericht. Wenn ein Koch sowenig Varianz anbietet müsste die Konzentration in Vorbereitung und Anfertigung der Speisen hoch sein und die Gerichte handwerklich wirklich extrem gut sein. Zum Essen: ob die Wildschweinsalami der Vorspeise vier dünne Scheiben, alle gleichmäßig in Form, Größe und Farbe, wie gemalt sahen eher nach Pfeffersalami vom Discounter aus und der Wildgeschmack fehlte gänzlich, die Muschelsuppe war versalzen, die Consumee von der Poularde, wir erinnern uns - Consumee ist eine klare Suppe, war undurchsichtig und in der trüben Brühe schwammen Gemüse, Nudeln und ein Stück Fleisch. Der Geflügelleber-Pate / Blätterteig war ein rundum geschlossener Blätterteig „Klotz“ dunkelbraun „gegart“ mit sehr starkem Lebergeschmack. Feinheit und Raffinesse fehlten diesem Gericht vollständig. Jakobsmuscheln auf Glasnudeln waren eine halbe, geteilte Jakobsmuschel auf einem versalzenen etwas Glasnudeln, es war eher braun. Der Hasenrücken bestand aus drei Streifen Fleisch, jeder 10 mal 90mm, etwa 5mm dick, durch, trocken von grauer Farbe und außen fast schwarz, die Frischling-Medallions war drei kleine Stücke etwa 10mm dick ordentlich durch und trocken . Das Wild schien vor seiner endgültigen Hinrichtung durch den Mann in der Küche in die gleichen Marinade aufbewahrt zu sein. Es hatte eine starken undefinierbaren Geschmack mit deutlich bitterer Balsamico Note. So hätte man das noch nicht mal als Sauerbraten servieren dürfen. Bei beiden Gerichten wurde das Fleisch, als das was nach dem Probieren übrig war, nicht gegessen und blieb auf dem Teller liegen. Der Mann vom Service meinte: „Ist halt Wild, ist mariniert“. Das Welsfilet, das zum Maritim und zum Überraschungsmenü gehörte war zumindest essbar, das Salz was an den Vorspeisen zu viel war, hat dem Hauch von Schwarzwurzel-Ragout leider gefehlt. Tja, es war ja schon in der Vorspeise verbraucht. Das Dessert Calvados-Apfel mit Marzipan Mascarpone ging leider auch nicht „rein“ und blieb dann auch konsequent auf dem Teller. Zum Maritim und zum Überraschungsmenü gab es Mango-Mousse. Wäre jetzt an Mousse au Chokolat denkt und sich statt Schokogeschmack Mankogeschmack rein gedacht oder gewünscht hatte wurde von einem Teller überrascht auf dem sich ein heller Soßenspiegel mit Mangogeschmack befand. Nun ja, es schmeckte nach Mango und das war es dann. Dazu hatten die Damen den offenen Wein, mein Freund hatte Kölsch, Gaffel aus der Flasche, und ich Mineralwasser. Auf der Rechnung hatten wir 320 Euro. Anfangs hatten wir an Ausreißer gedacht, das eine Steigerung ins negative mit jedem Gang möglich war kam mir in meinen kühnsten Träumen nicht - war aber leider so. Beim Absacker im Unkelbach war es denn auch Thema wann und wie man solch eine Qual vorzeitig beenden kann und irgendwie sich alle vernünftig aus der Affäre ziehen können.

"Gut"
4/6
Florian A.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Nette Atmosphäre, sehr freundlicher Kellner, gutes Essen. Allerdings wirkte der Kellner manchmal etwas überfordert, er war alleine in einem zur Hälfte gefülltem Restaurant. Und der Koch ist wohl etwas verliebt, zu viel Salz auf den Jakobsmuscheln, auf der gräserenen Beilage zur sehr gut gelungenen Krebs-Lasagne und auf dem Wels war das Fleur du sel ungleichmäßig verteilt. Leider war die Pastete im Blätterteig zu lange im Backofen, was man ihr deutlich ansah und leider auch schmecken konnte, sehr trocken. Die Weinkarte, die sowieso nicht gerade riesig ist, war Makulatur, die drei Weine, die wir bestellen wollten, waren aus. Aber wir bekamen guten Ersatz. Und auch sonst war es ein schöner Besuch mit wirklich leckerem Essen, bei dem es aber immer wieder an der letzten Sorgfalt fehlte. Und das entspricht wohl auch nicht dem Anspruch des Steinmetz.

"Ausgezeichnet"
6/6
Tiana K.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Super freundliches Personal, sehr leckeres Essen; wir würden jederzeit wieder hingehen! Wir haben uns von Anfang bis Ende gut aufgehoben gefühlt. Die Bedienung war sehr herzlich und natürlich, und sogar der Koch (?) kam aus der Küche um uns persönlich zu beraten, sowohl zu Aperitif als auch zu besonderen Wünschen hinsichtlich unseres Menüs. Essen in gemütlicher, angenehmer Atmosphäre mit sehr schöner Hintergrundmusik.

"Großartig"
5/6
Marcel S.vor einem Jahr · 18 Bewertungen

Wir hatten einen sehr schönen Abend im Steinmetz. Das Lokal ist gemütlich und geschmackvoll eingerichtet, die Bedienung sehr zuvorkommend. Essen und Getränke waren allesamt köstlich zubereitet und nett serviert. Wie es sich gehört, war der Hauptgang ( Lammrücken mit Püree und Ratatouille ) der Höhepunkt. Einzig die Fischsuppe fiel in unseren Augen etwas ab. Zu fischig und zu salzig. Insgesamt ein tolles Preis-Leitungs-Verhältnis und wir hatten ein sehr schönen, genussvollen Abend.