Bewertungen für Sauvage

Prenzlauer BergGourmet
Ausgezeichnet
4.7/6
133 Bewertungen
Dieses Restaurant wurde dauerhaft geschlossen.
Keine Sorge - wir haben noch Tausende andere Restaurants die du entdecken kannst.
Entdecke alle Restaurants
Blitzschnelle ReservierungSichere dir in nur wenigen Klicks deinen Tisch
Hochzufriedene KundenÜber 100 Millionen satte und zufriedene Gäste
Empfohlene Restaurants
Hier sind 5 Restaurants in der Gegend, die du stattdessen buchen kannst:

FILETSTÜCK Schoenhauser Allee

Prenzlauer Berg
5.5/629
FILETSTÜCK Schoenhauser Allee

The Grand

Mitte
4.9/624
The Grand

133 Bewertungen für Sauvage

Sieh dir hier Bewertungen zu Sauvage an! Alle Bewertungen werden von Quandoo-Nutzern verfasst, die auch wirklich bei Sauvage gegessen haben. Wir möchten so transparent wie möglich sein, indem wir dir die Stimmen von echten Restaurantgästen zeigen.

Ausgezeichnet
4.7/6
133 Bewertungen
Atmosphäre:Sehr angenehm
Essen:Köstlich
Lautstärke:Angenehm
Wartezeit:Kurze wartezeit
Preis-leistungs-verhältnis:Ok
Service & bedienung:Freundlich
Sortieren nach:Am nützlichsten
  • Am nützlichsten
  • Am besten bewertet
  • Neueste zuerst
"Ausgezeichnet"
6/6
Steffen J.vor einem Jahr · 2 Bewertungen

Es war ein sehr schöner , erholsamer , köstlicher und geschmackvoller Abend. Wir können das Restaurant auf jeden Fall weiter empfehlen. Sehr nette und aufmerksame Bedienung.

"Ausgezeichnet"
6/6
Christof P.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Super nett eine wunderbare Esserfahrung in einem passenden Ambiente und guten lebensmitteln

"Ausgezeichnet"
6/6
Matteo F.vor einem Jahr · 1 Bewertung

It was really good, a very pleasant evening and a nice food experience! We tried two entries and two main dishes and two desserts. There is not a lot of wines choice.

"Ausgezeichnet"
6/6
Stephan P.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Tolle Atmosphäre, sehr netter Service und das Essen war erstklassige. Wir kommen wieder

"Okay"
3/6
Birgit S.vor einem Jahr · 2 Bewertungen

Erwartungen leider nicht erfüllt! Wir kochen seit einigen Wochen mit dem Kochbuch des Restaurants Sauvage ("Das Paleo Prinzip") und sind hiervon sehr angetan. Leider konnte das Restaurant unsere Erwartungen, die aufgrund des ja recht anspruchsvollen Kochbuch entsprechend hoch waren, nicht erfüllen. 1. Ambiente: in Ordnung, aber optisch nicht mehr als "gemütliche Kneipe" - relativ laut - wir hatten trotz Reservierung (2 Monate im Voraus) einen sehr unruhigen Platz am Geschirrschrank. 2. Service: in Ordnung - an der optischen Erscheinung der Bedienungen in bunten Synthetikleggins könnte man aber arbeiten (passt eigentlich nicht zu "Paleo"!). Die Weinauswahl ist nicht groß, aber dank der Empfehlung des Chefs hatten wir Freude an einer Flasche französischen Rotweins zu EUR 28. 3. Essen: der "Gruß aus der Küche" erfüllte die hohe Erwartung, mit der wir ins Restaurant gekommen waren - eine exzellente Wildschweinpaté auf Maniokchips - sehr ansprechend dekoriert - geschmacklich sehr gut. Als Vorspeisen wählten wir Octopus auf Curtido (EUR 11) und geröstetes Knochenmark auf Kreuzblütlersalat (EUR 6,50): beides sicherlich qualitativ gut, jedoch sowohl optisch als auch geschmacklich mehr als "unauffällig"; die drei Markknochen zum Auslöffeln (glibbrige Masse ohne Geschmack!) lediglich mit etwas Sauce besprenkelt und mit klein gefitzeltem Mischsalat (sah aus wie fertig aus der Tüte!) dekoriert, was sehr irritierend war, denn die Gerichte im Kochbuch sind natürlich nicht mit Tütensalat ausdekoriert. Als Hauptspeisen wählten wir das Filet Mignon auf Maniokcreme und das Wildschwein-Bourgignon mit Süßkartoffeln. Wie man ein perfektes Filet Mignon zaubert, beschreibt das restauranteigene Kochbuch - leider war das servierte Filet ziemlich weit davon entfernt: keine Röstaromen, kein bisschen Kruste, zwar innen wie gewünschte medium rosé und insgesamt zart, aber ohne Pfeffer und Salz auf der ebenfalls sehr milden Maniokcreme einfach nur langweilig (und damit mit EUR 30 eigentlich auch zu teuer). Recht ähnlich das Wildschwein-Gericht (EUR 24): qualitativ in Ordnung, aber weder geschmacklich noch optisch besonders ansprechend. Zu beiden Hauptgerichten wurde ein Beilagensalat (der leider wieder wie der vorhin beschriebene Fertigsalat aus der Tüte aussah) serviert. Sehr schade. Die Desserts des Tages kann man aus einer Vitrine am Eingang aussuchen. Optisch waren diese für uns nicht besonders ansprechend angerichtet - wir entschieden uns letztlich aber doch für ein Stück Schokoladentarte, was leider die finale Enttäuschung des Abends darstellen sollte, da die Tarte kaum nach Schokolade, sondern überwiegend nach Datteln schmeckte. Wir gaben entsprechende Rückmeldung bei der Bedienung und erhielten zur Antwort, dass die Köchin noch relativ neu sei und ggf. noch etwas an der Rezeptur feilen müsse. Am Ende wurde uns zwar die Tarte nicht berechnet, aber dafür wurde uns leider der allen anderen Gäste beim Zahlen angebotene hausgemachte Likör vorenthalten, was unseres Erachtens doch irgendwie unprofessionell erscheint. Fazit: Wir sind speziell aus Stuttgart nach Berlin gekommen, um dieses Restaurant zu erleben - weiterempfehlen können wir es leider nicht! Für uns ist der Eindruck entstanden, dass sich das Sauvage auf dem Erfolg des Restaurants und dem des Kochbuchs ausruht und der Bequemlichkeit/Schnelligkeit/Wirtschaftlichkeit halber inzwischen auf wichtige Details (siehe Salat, Dekoration, Feinschliff hinsichtlich Aromen) verzichtet. Ob dies langfristig Erfolg haben wird, ist fraglich.

"Schlecht"
2/6
Linda K.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Insgesamt schlecht! Das Essen war sehr gut. ABER der Service erschütternd schlecht bis unverschämt unpassend in etwa so wie das neue Ambiente und die Musik. Ich war zuletzt vor einem Jahr im Sauvage in Neukölln, als das noch ein Restaurant war, für mich eine absolute Ausnahmelocation, was das Ambiente, den Service, die Beratung, die ausgesuchte Freundlichkeit betraf. Umso tiefer der Fall. Einrichtung ist durchschnittlich geworden, außer der schaufensterartigen Dekoration im hinteren Raum....ist es nicht mehr ausgesucht. Die Musik war unglaublich unpassend, electro, viel zu laut und zu schnell. Nach der Bitte um langsamere Musik zum Essen wurde irgendein Standard lounge Kram aufgelegt. Schon während dem Dessert, ca. 22.30 Uhr fängt das Personal an so lautstark sauber zu machen, Besteck zu sortieren und und und, das es schwierig wird sich zu unterhalten, die Musik wird wieder lauter gestellt. Keiner kümmert sich mehr um uns, als ich nach den Mänteln frage wird mir nur gesagt, "ja im letzten Rum ganz hinten", als ich bitte die Musik noch mal kurz etwas leiser zu stellen, kriege ich die patzige Antwort "ja wir schließen um 23 h". Egal - es war 23h, wir haben bezahlt und ich kann doch für eine Essen für 175 Euro mit rund 12 Euro Trinkgeld erwarten noch freundlich behandelt und verabschiedet zu werden... ich hatte eher das Gefühl dieses Personal hat selbst gar nichts mehr mitgekriegt, keine Feingefühl für Lautstärke, Musik oder Ambiente o.ä., kein Feingefühl im Umgang mit den Gästen. Die Musik fanden sie wohl zum arbeiten gut, auch wenn es unglaublich unpassend für die Gäste war - egal - und am Ende schnell nach hause. Wohl nicht mehr im Sauvage, schade es hatte mal so toll angefangen!!! IT'S OVER. Merkt man übrigens auch am Publikum, dafür wirds noch länger taugen...

"Gut"
4/6
Zeuner F.vor einem Jahr · 7 Bewertungen

Ambiente: ***************** Das Lokal ist wirklich wunderschön und authentisch eingerichtet, sodass sich eine wirklich angenehme Stimmung ergibt. Sogar die Toilettenräume sind wunderschön dekoriert. Für das Ambiente würde ich volle Punktzahl geben. Service: ************ Und hier ergeben sich die 2 Minuspunkte. Der Service ist für ein Restaurant dieser Preisklasse echt unterirdisch. Nachdem wir das Restaurant 5min vor Öffnungszeit betreten haben, um nicht draußen zu warten, wurden wir nicht besonders höflich darauf hingewiesen, dass sie eigentlich noch nicht geöffnet haben. Im weiteren Verlauf war die Kellnerin, die uns bedient hat, zwar sehr freundlich, aber einfach völlig unaufmerksam – genau wie der Rest des Teams. Wir saßen teilweise sehr lange mit ausgestreckten Köpfen am Tisch, bis wir neue Getränke bestellen konnten. Man hatte uns einfach keines Blickes gewürdigt, auch beim Vorbeigehen. Ich habe es wirklich als sehr unangenehm empfunden, zumal die Tischkapazität maximal zu einem Drittel ausgereizt war. Essen: ********** Das war wirklich exquisit. Ganz große Klasse. Man hat die Qualität wirklich geschmeckt. Gerade beim Fleisch – das war einfach perfekt auf den Punkt gebraten und unglaublich zart und saftig. Kann man bei den Preisen sicherlich erwarten, aber es hat uns wirklich positiv überrascht. Man hat absolut nichts vermisst. Auch der Paleo-Cocktail war sehr gut. Fazit: ******** Stimmiges Konzept, tolle Qualität. Nur der Service sollte etwas weniger "steinzeitlich" sein, dann komme ich auch wieder.

"Ausgezeichnet"
6/6
Ingeborg D.vor einem Jahr · 2 Bewertungen

Wonderful food, beautiful presentation, very friendly and helpful staff, lovely atmosphere, great cocktails. I dine at Sauvage every time I visit Berlin (+/-4 times a year) and they never fail to amaze and surprise me. Sauvage is ranked very high on my recommendation list.

"Großartig"
5/6
Manfred S.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Ich habe heute auf Wunsch eines Freundes das Sauvage ausprobier. Das Restaurant ist sehr schön eingerichtet und hat meinen Geschmack getroffen. Das Essen wurde toll angerichtet und hatte eine gute Qualität. Das Personal war super freundlich und hat unsere mehrfachen Nachfragen geduldig beantwortet. Meine Freunde waren vom Geschmack sehr angetan wobei meiner nicht ganz getroffen wurde. Wer, wie meine Freunde, die Paleoküche mag wird hier voll und ganz auf seine Kosen kommen.

"Ausgezeichnet"
6/6
Christian W.vor einem Jahr · 1 Bewertung

Das Ambiente ist sehr gemütlich und warm. Als Paleo Neuling war ich gespannt und war begeistert. Alle unsere Fragen wurden beantwortet und das Essen war wirklich erstklassik. Das Sauvage kann mit Spitzenrestaurants locker mithalten. Das gilt nicht nur für den Geschmack, sondern auch die Präsentaion der Speisen. Ich werde sicher wieder hingehen.